Cityguide

Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK)

Szenetipp Leipzig

City Guide Leipzig: Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK)
Blick in die Ausstellung von Anna Meyer, 2006 (Courtesy GfZK/Foto: Andreas Enrico Grunert)

CITY GUIDE LEIPZIG: GALERIE FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST (GFZK)

Das ambitionierte Programm der Institution reicht von Ausstellungen und Projekten mit aktueller Kunst bis zur Präsentation von Teilen der Sammlung.

Die Institution ist so flexibel wie ihre preisgekrönte Architektur. Das Innere der 1000 Quadratmeter großen Ausstellungshalle von 2004 lässt sich mit Schiebewänden und Vorhängen verändern. Der Flachbau erweitert die benachbarte Gründerzeitvilla der GfZK. Gezeigt werden Teile der Sammlung mit Kunst seit 1945 und bis zu zehn ambitionierte Ausstellungen und Projekte im Jahr mit aktueller internationaler Kunst. Das Programm der 1990 gegründeten GfZK geht oft Hand in Hand mit gesellschaftlich relevanten Forschungsprojekten wie etwa der "Rolle von Kultur und Kunst in post-kommunistischen Ländern". Besonderes bietet eine Übernachtung im zugehörigen Hotel "Paris Syndrom" sowie das 2006 von Jun Yang gestaltete Außengelände mit Kiosk.

Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK)

Adresse: Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, Leipzig, Öffnungszeiten: Di–Fr 14–19 Uhr, Sa–So 12–18 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website der Institution nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.gfzk.de

Museum der bildenden Künste (1), Grassimuseum/Museum für Angewandte Kunst (2), Galerie für Zeitgenössische Kunst (3), Spinnerei (4), Kunstverein (5), Galerie KUB (6), Tübke-Stiftung (7)
Abo