Cityguide

Niedersächsisches Landesmuseum

Klassiker Hannover

City Guide Hannover: Das Niedersächsische Landesmuseum
Gesichtsbecher aus Gold, gefunden in Ica an der Südküste von Peru (Courtesy Niedersächsisches Landesmuseum Hannover)

CITY GUIDE HANNOVER: DAS NIEDERSÄCHSISCHE LANDESMUSEUM

Das Museum ist im Besitz einer bedeutenden Sammlung von Kunst des Mittelalters bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Was nur die wenigsten ahnen: Das 1902 im Stil der Neurenaissance erbaute Museum gegenüber dem Neuen Rathaus bietet die zweitgrößte deutsche Sammlung von Kunst des Mittelalters und der Renaissance; eine der größten Kollektionen des deutschen Impressionismus und frühen Expressionismus von Max Liebermann bis Paula Modersohn-Becker; und außerdem Caspar David Friedrichs vollständig erhaltenen Tageszeitenzyklus. Solche Schätze aus allen Epochen vom Mittelalter bis zum Beginn des 20. Jahrhundert reichen für ein Museum aus. Doch das Haus am Maschsee birgt unter seinem Dach noch Abteilungen für Münzen, Völkerkunde, Archäologie und Naturkunde.

Niedersächsisches Landesmuseum

Adresse: Willy-Brandt-Allee 5, Hannover, Öffnungszeiten: Di–So 10–17 Uhr, Do 10–19 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website des Museums nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.landesmuseum-hannover.niedersachsen.de

Sprengel-Museum (1), Niedersächsisches Landesmuseum (2), Museum August Kestner (3), Kestnergesellschaft (4), Kunstverein (5), Städtische Galerie Kubus (6), Kunsthalle Faust (7)
Abo