Cityguide

Kunsthalle

Klassiker Hamburg

City Guide Hamburg: Die Kunsthalle
Das Treppenhaus des Gründungsbaus (Courtesy Hamburger Kunsthalle/Foto: Romanus Fuhrmann-Rickert)

CITY GUIDE HAMBURG: DIE KUNSTHALLE

Im Museumsbau neben der Alster sind zeitgenössische und historische Sonderschauen sowie eine bedeutende Sammlung zu sehen.

Das größte deutsche Kunstmuseum spannt auf 13000 Quadratmetern den Bogen vom 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Nach ihrer Gründung 1869 setzt die Kunsthalle bevorzugt auf die eigene Zeit und sammelt Herausragendes von der Romantik (etwa Caspar David Friedrichs "Wanderer über dem Nebelmeer") bis zum Impressionismus (zum Beispiel Edouard Manets "Nana"). Später folgen Klassiker der Moderne. Für die Kunst nach 1960 hat der Architekt O.W. Ungers 1996 einen seiner typischen aus dem Quadrat entwickelten Kuben gebaut: die "Galerie der Gegenwart" – mit Blick auf die Alster und unterirdischer Verbindung zum Altbau. Internationale Künstler wie Richard Serra haben dafür eigens Arbeiten angefertigt. Zeitgenössische Sonderschauen haben hier ihren Platz, kunsthistorische finden im "Hubertus-Wald-Forum" statt.

Hamburger Kunsthalle

Adresse: Glockengießerwall 1, Hamburg, Öffnungszeiten: Di–So 10–18 Uhr, Do 10–21 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website des Museums nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.hamburger-kunsthalle.de

Museum für Kunst und Gewerbe (1), Bucerius-Kunst-Forum (2), Hamburger Kunsthalle (3), Deichtorhallen (4), Ernst-Barlach-Haus, Jenisch-Haus (5), Kunstverein (6), Sammlung Falckenberg (7), Kunstverein Harburger Bahnhof (7), Fleetinsel (8)
Abo