Cityguide

Motorenhalle

Szenetipp Dresden

City Guide Dresden: Die Motorenhalle
Ausstellungsansicht "Monster – Menschen Mörder Machtmaschinen", 2008/2009, mit einer Arbeit von "San Donato" (Courtesy Motorenhalle/Foto: Andreas Seeliger )

CITY GUIDE DRESDEN: DIE MOTORENHALLE

Noch unetablierte Künstler werden in der Motorenhalle präsentiert. Begleitend zu den Ausstellungen gibt es Performances und Filmabende.

Der Kulturverein will einer weiteren Abwanderung von Künstlern aus Dresden entgegenwirken. Deshalb setzt er auf Projekte mit spannenden, noch nicht etablierten Künstlern – sowohl aus Dresden als auch darüber hinaus. Vier Ausstellungen im Jahr sind die Regel, ergänzt um Performances, Videoabende oder die "Schmalfilmtage". Gastkuratoren realisieren die meist thematischen Präsentationen. Das "Projektzentrum für zeitgenössische Kunst" eröffnete 2003 in einer ehemaligen dreischiffigen Motorenhalle mit 600 Quadratmetern. Es liegt in der "städtebaulich vernachlässigten" Friedrichstadt zu Füßen einer früheren Tabakfabrik. Vom historischen Zentrum aus ist die Institution zu Fuß in wenigen Minuten erreichbar.

Motorenhalle

Adresse: Wachsbleichstraße 4a, Dresden; bitte erkundigen Sie sich auf der Website nach den Öffnungszeiten der aktuellen Ausstellungen.

http://www.motorenhalle.de

Gemäldegalerie Alte Meister, Semperbau und Porzellansammlung, Zwinger (1), Residenzschloss mit Kupferstichkabinett (2), Grünes Gewölbe im Residenzschloss (3), Albertinum (4), Kunsthalle im Lipsiusbau (5), Kunsthaus Dresden/Städtische Galerie für Gegenwartskunst (6), Motorenhalle (7)
Abo