Cityguide

Grünes Gewölbe im Residenzschloss

Klassiker Dresden

City Guide Dresden: Grünes Gewölbe im Residenzschloss
Blick in das Silbervergoldete Zimmer des Historischen Grünen Gewölbes (© Staatliche Kunstsammlungen Dresden/Foto: David Brandt, 2010)

CITY GUIDE DRESDEN: GRÜNES GEWÖLBE IM RESIDENZSCHLOSS

Das Grüne Gewölbe gehört zu den reichsten Schatzkammern Europas.

Den absoluten Höhepunkt des Residenzschlosses bildet seit 2006 das wiedereröffnete Historische Grüne Gewölbe im Erdgeschoss des Westflügels. Was August der Starke als barockes Gesamtkunstwerk und Wunderkammer einst in Szene setzte – und wie es in den Inventaren von 1733 auftaucht – wurde hier rekonstruiert. Im Pretiosensaal glänzen heute wieder die Raritäten der sächsischen Kurfürsten und Könige auf vergoldeten Konsolen und vor verspiegelten Wänden. Für die vielleicht reichste Schatzkammer Europas mit Kleinodien aus Gold, Silber und Email, aus Edelsteinen, Elfenbein und Perlmutt sollten die Eintrittskarten rechtzeitig gekauft werden. Im Neuen Grünen Gewölbe können filigrane Meisterwerke aus der Nähe betrachtet werden – etwa das Goldene Kaffeezeug des barocken Hofjuweliers Dinglinger.

Grünes Gewölbe im Residenzschloss

Adresse: Taschenberg 2, Dresden, Öffnungszeiten: Neues Grünes Gewölbe Mi–Mo 10–18 Uhr; Historisches Grüne Gewölbe, Mi–Mo 10–19 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.skd.museum

Gemäldegalerie Alte Meister, Semperbau und Porzellansammlung, Zwinger (1), Residenzschloss mit Kupferstichkabinett (2), Grünes Gewölbe im Residenzschloss (3), Albertinum (4), Kunsthalle im Lipsiusbau (5), Kunsthaus Dresden/Städtische Galerie für Gegenwartskunst (6), Motorenhalle (7)
Abo