Cityguide

Residenzschloss mit Kupferstichkabinett

Klassiker Dresden

City Guide Dresden: Residenzschloss mit Kupferstichkabinett
Der Bärengartenflügel mit osmanischen und orientalisierenden Waffen des 16. und 17. Jahrhunderts (Courtesy Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Rüstkammer/Foto: David Brandt)

CITY GUIDE DRESDEN: RESIDENZSCHLOSS MIT KUPFERSTICHKABINETT

Das Kupferstichkabinett im Residenzschloss gehört zu den weltweit bedeutendsten grafischen Sammlungen.

Die größte Kulturbaustelle Sachsens ist das Residenzschloss. Nachdem es 1945 abbrannte, wird es seit den achtziger Jahren anhand historischer Pläne rekonstruiert. Modern ist nur die transparente Membranüberdachung des Kleinen Schlosshofs mit dem heutigen Besucherfoyer. In dem ursprünglich einzigartigen Renaissanceschloss mit barocken Erweiterungen August des Starken sind das Grüne Gewölbe (siehe Tipp), die Verwaltung der Staatlichen Kunstsammlungen, das Münzkabinett und das Kupferstich-Kabinett untergebracht. Letzteres verfügt über Zeichnungen, Drucke und Fotografien von unschätzbarem Wert und gehört zu den weltweit bedeutendsten grafischen Sammlungen. Unter den über 500 000 Werken sind kostbare Blätter von Künstlern wie Albrecht Dürer, Jan van Eyck, Michelangelo, Jean-Honoré Fragonard, Pablo Picasso oder Georg Baselitz.

Residenzschloss mit Kupferstichkabinett

Adresse: Taschenberg 2, Dresden, Öffnungszeiten: Kupferstichkabinett, Mi–Mo 10–18 Uhr; Neues Grünes Gewölbe Mi–Mo 10–18 Uhr; Historisches Grüne Gewölbe, Mi–Mo 10–19 Uhr; Münzkabinett, Mi–Mo 10–18 Uhr, November bis März geschlossen; bitte erkundigen Sie sich auf der Website nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.skd.museum

Gemäldegalerie Alte Meister, Semperbau und Porzellansammlung, Zwinger (1), Residenzschloss mit Kupferstichkabinett (2), Grünes Gewölbe im Residenzschloss (3), Albertinum (4), Kunsthalle im Lipsiusbau (5), Kunsthaus Dresden/Städtische Galerie für Gegenwartskunst (6), Motorenhalle (7)
Abo