Cityguide

Museen Böttcherstraße

Klassiker Bremen

City Guide Bremen: Die Museen Böttcherstraße
Paula Modersohn-Becker: "Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag", 1906 (Courtesy Museen Böttcherstraße)

CITY GUIDE BREMEN: DIE MUSEEN BÖTTCHERSTRAßE

Arbeiten von Paula Modersohn-Becker und eine historische Sammlung sind in den beiden Häusern in der Böttcherstraße zu sehen.

Die Backsteinarchitektur der verwinkelten Böttcherstraße ist so pittoresk wie weltweit einmalig. Zwei Häuser spannen den Bogen von der Renaissance bis zum Expressionismus: das Roselius-Haus von 1588 und das Paula Modersohn-Becker Museum von 1927. Letzteres ist ein Hauptwerk expressionistischer Architektur in Deutschland. Der Kaffee-HAG-Unternehmer Ludwig Roselius ließ es vom Architekten Bernhard Hoetger für seine Kollektion der Werke von Paula Modersohn-Becker errichten. Heute ist die Sammlung des Museums um Neuankäufe und Leihgaben erweitert. Das benachbarte Roselius-Haus präsentiert die historische Sammlung des Unternehmers seit dem Mittelalter. Hier verbinden sich großbürgerliche Wohnkultur, Kunsthandwerk und bildende Kunst – etwa mit Gemälden von Lucas Cranach.

Museen Böttcherstraße

Adresse: Böttcherstraße 6–10, Bremen, Öffnungszeiten: Di–So 11–18 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website der Sammlungen nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.museen-boettcherstrasse.de

Kunsthalle (1), Kunstsammlungen Böttcherstraße (2), Weserburg / Museum für moderne Kunst (3), Städtische Galerie (4), Gesellschaft für aktuelle Kunst (5), Künstlerhaus Bremen (6), Kabinett für aktuelle Kunst/Kunstverein/Kunstmuseum Bremerhaven (7)
Abo