Cityguide

Museum Franz Gertsch/Burgdorf

Szenetipp Bern

City Guide Bern: Das Museum Franz Gertsch/Burgdorf
Franz Gertsch: "Gräser II", 1996/97, Mineralpigmente (in Damarharz und Bienenwachs gebunden) auf ungrundierter Baumwolle, 290 x 290 cm (Courtesy Museum Franz Gertsch, Burgdorf/© Franz Gertsch)

CITY GUIDE BERN: DAS MUSEUM FRANZ GERTSCH/BURGDORF

Neben Werken des Schweizer Künstlers Franz Gertsch sind in dem Museum Wechselausstellungen renommierter internationaler Künstler zu sehen.

Burgdorf liegt 24 Kilometer nordöstlich von Bern und seit 2002 auf der Karte für Gegenwartskunst. Damals ließ der Industrielle Willy Michel ein privates Museum für den Schweizer Maler Franz Gertsch (Jahrgang 1930) errichten. Ausgestellt sind die hyperrealistische Malerei und die riesigen Holzschnitte des international renommierten Künstlers. Die Räume des Neubaus aus Beton und Glas sind maßgenau auf die großen Formate von Gertsch zugeschnitten. Lückenlos wird sein Gesamtwerk von 1987 bis 2004 gezeigt. Daneben finden temporäre Präsentationen statt – passend zu Zeichnung, Holzschnitt oder Malerei. Angesagte Künstler wie Claudia & Julia Müller, Gert & Uwe Tobias oder Dirk Skreber waren vertreten.

Museum Franz Gertsch/Burgdorf

Adresse: Platanenstraße 3, Burgdorf, Öffnungszeiten: Mi–Fr 10–18 Uhr, Sa und So 10–17 Uhr; bitte erkundigen Sie sich auf der Website des Museums nach den Öffnungszeiten an Feiertagen.

http://www.museum-franzgertsch.ch

Kunstmuseum Bern (1), Zentrum Paul Klee (2), Wocher-Panorama im Schadaupark (3), Kunsthalle Bern (4), Museum Franz Gertsch/Burgdorf (5), Kunstmuseum Thun (6)
Abo