Endlich: Dinge fangen an, zurückzulieben

R2D2 lernt kuscheln (Foto: Stefan Ulrich)

Schon lange lieben wir die Dinge, mit denen wir uns umgeben. Längst sind Gegenstände mehr als nützliche Werkzeuge oder banale Statussymbole. Dinge haben Einfluß auf unser Befinden, erzählen unsere Geschichte. Wir glauben, das sie uns Glück bringen, können nicht ohne sie einschlafen, sind traurig, wenn wir sie verlieren. Neu ist, das Dinge nun auch eine Beziehung zu uns entwickeln können: emotional-interaktives Design ist auf dem Weg in unsere Wohnungen.
< mehr >

15 / 05 / 2010 - 9:09 Uhr - 0