LAM’s ouvre

LaM - Lille métropole musée d'art moderne, d'art contemporain et d'art brut

Nähert man sich rückseitig dem Neu- und Anbau des Museums in Villeneuve d’Ascq bei Lille, bedarf es kaum phantasievoller Anstrengungen, die Association zu einem Gefängnisgebäude zu entwickeln. Nun, vielleicht tut der gerade gepflanzte Wilde Wein gute Dienste, indem er die “ungünstige” Seite des LaM (Lille métropole musée d’art moderne, d’art contemporain et d’art brut) in den kommenden Jahren mit begrünten Wänden die Nachbarschaft zu entschädigen versucht. Denn die “stille Seite” der von Manuelle Gautrand entworfenen Museumserweiterung ist auf jeden Fall nicht gelungen, was aber der Front des Gebäudes nicht unbedingt gilt. < mehr >

23 / 09 / 2010 - 1:55 Uhr - 0