Kau dir ein Reihenhaus!

Was hat Elastizität in der Architektur zu suchen? Eigentlich doch nichts. Lebewesen, die sich den ganzen Tag über Trampolins fortbewegen, Hochhäuser, die hin und her wiegen wie eine Ähre im Wind, und wenn abends alle zur gleichen Zeit in der Küche stehen, küsst der First den Garten – ein Graus, oder? Will man Türen zuschlagen, die dann nur leise "Plopp" machen oder nachgebende Toilettensitze? Und beim Geschlechtsverkehr zu Gymnastik mit Sprüngen wie auf dem Mond gezwungen sein? Das alles erspart vermutlich Kieser-Training und Schwabbelwampen, aber der Mensch ist doch kein Flummi und das Leben kein Marvel-Comic. Wir haben ein Recht auf Stabilität, Statik und feste Böden. Warum also sind Architekten immer wieder so fasziniert vom Unpraktischen?

< mehr >

20 / 01 / 2011 - 14:19 Uhr - 1

Kreatives Web-Design weltweit ächten!

Es kann ja nicht darum gehen, etwas zu finden

Netz-Recherche ist nichts für Weicheier. Vor allem, wenn man herausfinden möchte, was junge aufstrebende Architekturbüros so treiben. Denn deren Vorstellung von informativer Gastfreundschaft ohrfeigt jeden Neugierigen mit großer Ausdauer. Da sie offenbar nicht genug Zeit auf der Baustelle verbringen dürfen, verwenden diese falsch verstandenen Baumeister all ihre Energie da rein, einen unheimlich kreativen Web-Auftritt zu entwerfen. Und diese Angebote leisten dann in der Regel vor allem drei Dinge: Sie sind so übersichtlich wie ein Ameisenhaufen, so navigationsfreundlich wie ein Seesturm und sagen über Architektur so viel aus wie Opis Briefmarkensammlung. Hier einige besonders gelungene Versuche, Bauherren, Journalisten und andere Idioten in die Flucht zu schlagen.

< mehr >

25 / 02 / 2010 - 17:32 Uhr - 11