Anri Sala, Ravel exclusiv -  La Biennale di Venezia / 55. Esposizione Internazionale d'Arte

Aurélie Filippetti, Ministre de la Culture et de la Communication (r.), Cornelia Pieper, Staatsministerin im Auswärtigen Amt (l.)  - © Burkhard Maus

Die Kunst-Biennale 2013 in Venedig ist eine Überraschung. < mehr >

31 / 05 / 2013 - 3:18 Uhr - 0

Anri Sala - avec Maurice Ravel (et d'autres) dans le pavillon de l'Allemagne

Anri Sala und Christine Macel anlässlich der Präsentation in Paris - "Unravel" (l.), "Ravel Ravel" (m.), "Unravel" (r.) - Skizze (détail) des Pavillons:

Es ging so circa 10 Jahre. So lange wurde über die Möglichkeit eines Pavillon-Tausches anlässlich der Kunst-Biennale in Venedig zwischen Frankreich und Deutschland debattiert. < mehr >

20 / 03 / 2013 - 1:34 Uhr - 1

Christine Macel - La directrice du Pavillon Français (2013)

Christine Macel

Paris beziehungsweise Frankreich hat gewählt. < mehr >

03 / 10 / 2012 - 22:18 Uhr - 0

Kann Farbe helfen?

Die Fußballweltmeisterschaft wirft in der Hauptstadt des Karnevals ihre Schatten voraus. Schwer bewaffnete schwarze Männer befreien dieser Tage die Slums von Rio de Janeiro (wo wir 2014 den Titel holen werden) aus den Klauen der Drogengangs, während die Kinder mit Wasserflaschen in der Hand neugierig zusehen. Unterstützt von Panzern und Hubschraubern säubern Armee und Polizei an den Hängen Rios ein Armenviertel nach dem anderen (bisher 14 Stück) von Dealern und Gangmitgliedern (bisher 35 Tote). Das Regime der Armutswirtschaft, wo die Skrupel- mit den Hoffnungslosen ihr Geld machen, soll rechtzeitig vor der WM verschwunden sein. Was daran Recht und Unrecht ist, lässt sich vom muggeligen Deutschland aus nicht beurteilen. Schon gar nicht in einem Blog zur Baukultur. Aber wenn die Frage auftaucht, was kann die Architektur dazu beitragen, dass es erst gar nicht so weit kommt, dann sind die selben Slums einen Hinkucker wert.

< mehr >

26 / 11 / 2010 - 19:06 Uhr - 0