Halali oder Sau tot – Jäger und Sammler in der zeitgenössischen Kunst

Francis Zeischegg "Spion" (détail) - © Burkhard Maus

Jagen und Sammeln in der Kunst … keineswegs eine Ausstellung mit naturkundlichem Touch. Auch keine für ein Naturkundemuseum. < mehr >

19 / 09 / 2014 - 2:10 Uhr - 0

Anastasia Khoroshilova “Vielle actu” (“Starie Novosti”) –  toujours d’actualité ! – Maison Européenne de la Photographie

Anastasia Khoroshilova "Starie Novosti (Old News)", Maison Europeenne de la Photographie - © Burkhard Maus

Mehr als nur Photographien, mehr als nur eine Installation im Maison Européenne de la Photographie …. < mehr >

16 / 09 / 2014 - 0:54 Uhr - 0

SOFORT WIEDER ABREISSEN! (14): NEUES MARIINSKI THEATER ST. PETERSBURG

Hinter dem alten Mariinski lugt ein Monstrum hervor (Foto: Till Briegleb)

St. Petersburg hat bezaubernde und brutale Seiten. Die diktatorisch komponierte Stadtschönheit versenkt ihre Wurzeln in Sümpfe randvoll mit verunglückten Arbeitssklaven, die hier zu Zehntausenden an Hunger, Skorbut, Kälte und den unmenschlichen Arbeitsbedingungen starben, als der Zar sich eine Idealstadt bauen ließ. Die bolschewistischen Zaren zerschlissen ihre proletarischen Leibeigenen beim Weiterbau der Stadt noch nicht einmal für den Preis erhabener Baukultur, so dass die märchenhafte Wasserstadt einen kratzenden Kragen aus porösen Plattenbauten trägt. Und der faschistoide neue Zar, dessen Menschlichkeit sich in der typischen Sentimentalität von Tyrannen erschöpft, wenn er zur russischen Nationalhymne weint, will diesen Traditionen natürlich in nichts nachstehen. Also hat er hinter das Mariinski-Theater, die Perle der russischen Opern- und Ballett-Kultur, den Bleischuh von einem Bau setzen lassen, damit die Ambivalenz von schön und furchtbar in seiner Heimatstadt weiter gewahrt bleibt.

< mehr >

11 / 09 / 2014 - 14:46 Uhr - 6

Sharjah Art Foundation – مؤسسة الشارقة للفنون – Ex oriente lux

Sharjah Art Foundation - © Burkhard Maus

Ex oriente lux – das Licht kommt aus dem Osten – und zur Zeit in die rheinische Metropole. < mehr >

11 / 09 / 2014 - 2:31 Uhr - 0

Orchid Tree

Yilan Yuen, Orchid Tree

Orchid Tree ist ein Buchprojekt, an dem die Fotografin Yilan Yuen seit ein paar Jahren arbeitet. Es ist eine sehr persönliche Arbeit über ihre Familie, vor allem über die Frauen ihrer Familie. Yilan bedeutet „schöne Orchidee“, der Name ihrer Schwester „lilafarbene Orchidee“.  Und in der verästelten Struktur einer Orchideenpflanze stellt Yilan ihre Familie auf. Wie Zweige mit mehreren Blüten setzt sie Bilder von ihre Mutter, Großmutter und Schwester in Beziehung zueinander. In einer Familie, in der Männern immer ungeteilte Aufmerksamkeit und Wertschätzung geschenkt wurde, rückt Yilan in ihrer Anordnung die Frauen aus drei Generationen in den Vordergrund, was der Fotografin außerdem erlaubt, ihre eigene Position und Rolle auf der Familienlandkarte zu verorten. < mehr >

08 / 09 / 2014 - 13:05 Uhr - 0

Fünf Fragen an Julian Faulhaber

Julian Faulhaber, Catalogue, Setp # IX"

In deiner Arbeit “Catalogue” geht es um die Produktion von Modefotos im südafrikanischen Kapstadt. Die Perspektive der Fotos schwankt dabei zwischen der eines Insiders und der eines unbeteiligten Beobachters. Warum?

Ich habe selbst mehrere Jahre als Assistent für Werbe- und Katalogfotografen gearbeitet. Wenn man Teil solcher Fotoproduktionen ist < mehr >

05 / 09 / 2014 - 11:57 Uhr - 0

Jason Rhoades  –  “Four Roads” – mit Aktualität

Jason Rhoades - © Burkhard Maus

In Lyon überraschte 1997 Jason Rhoades  die Kunstgemeinde. < mehr >

04 / 09 / 2014 - 2:04 Uhr - 0

sofort wieder abreissen! (13): Quartermile Edinburgh

Einbruch der Glaszeit mit schrecklichen Folgen: Norman Foster und seine Investment-Borgs vernichten ein Stück Weltkulturerbe (alle Fotos: Till Briegleb)

Dass Schotten sich von England trennen möchten, versteht man gut, wenn man sieht, wie Engländer sich dort benehmen. Zum Beispiel Sir Norman Foster, ein Raubritter seiner Königin in Sachen Umverteilung. Gemeinsam mit einigen habgierigen Renditespekulanten ist der geadelte Hersteller von metallisch-gläsernen Hausrüstungen gerade dabei, einen appetitlichen Teil des schottischen Weltkulturerbes Edinburgh mit Luxussanierung zu vernichten.

< mehr >

01 / 09 / 2014 - 12:17 Uhr - 2

…. Dear Herbert Volkmann just found out you´re not anymore living with us on planet earth

ich liebe dieses Bild was ich bei dir vor ein paar Jahren in deinem Atelier machen durfte ..und es ziert auch eine wunderschöne Doppelseite in meinen ersten Photoband OK DJ

http://www.amazon.de/Daniel-Josefsohn-OK-Nadine-Barth/dp/3775738819/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1409301598&sr=8-1&keywords=ok+dj

29 / 08 / 2014 - 10:41 Uhr - 0

sofort wieder abreissen! (12): Onalti Dokuz Istanbul

Gerade fertig, muss das Onalti Dokuz-Center in Istanbul sofort wieder abgerissen werden

Ein großer Fan dieses Blogs in der türkischen Justiz hat sich nun auch praktisch zu der Parole architektonischer Schadstoffbekämpfung bekannt. Diese drei Luxus-Zacken, die der Gestaltungs-Satan durch die Erde am Bosperus gestossen hat, müssen direkt nach der Fertigstellung wieder abgerissen werden, weil sie das Stadtbild verschandeln. Details zu diesem richtungsweisenden Urteil finden Sie hier und hier.

24 / 08 / 2014 - 22:11 Uhr - 0