02 / 05 / 2012 - 23:46 Uhr

Kunstpreis für Michael Schnabel

Burkhard Maus

Michael Schnabel "Sidelhorn" (détail)

Michael Schnabel zeigte seine Photographien bereits im Hagener Osthaus Museum und in anderen Kunsthäusern. Nun wurde auch ein Unternehmen auf den in Paris von der Galerie Woerdehoff vertretenden Photographie-Künstler aufmerksam und ehrte ihn mit dem seit Anfang 1990  zu vergebenen Kunstpreis, dem BRITA Kunstpreis 2012. Mit seiner Photographie-Serie "Weisses Land" überzeugte er die Jury.

Bereits in der Vergangenheit erfolgten zahlreiche Auszeichnungen. Im vorigen Jahr noch wurde Schnabel für den 'Voies Off Price in Arles nominiert und der BFF zeichnete den Artisten mit  dem Silber Award aus.

Michael Schnabel, Jahrgang 1966, gibt sein Wissen um die Photographie-Kunst bereits seit einigen Jahren im Rahmen von Lehrtätigkeiten an der Hochschule Darmstadt und Merz Akademie weiter, ohne seine künstlerischen Ambitionen zu vernachlässigen: Schnabel  zur Zeit noch in Paris präsent und im Kunstverein Viernheim nimmt  sich die Kunsthalle Wiesbaden seiner an und widmet ihm 2013  eine Einzelschau.

www.ewgalerie.com
www.kunstpreis.brita.de
www.kunsthauswiesbaden.org

02 / 05 / 12 - 23:46 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden