20 / 02 / 2012 - 1:09 Uhr

Centre Pompidou Mobile - L' Art du Voyage

Burkhard Maus

Centre Pompidou Mobile

Kunst auf Reisen - Das mobile Museum Frankreichs besucht die Regionen.

Nach der ersten Station in Chaumont schlug nun gestern das Centre Pompidou Mobile  in Cambrai  seine Zelte auf.

Centre Pompidou Mobile

Mitten im Centrum und passend der Intention, Kunst macht dem Volk seine Aufwartung,  eröffnete  das Museum auf dem Place de la Republique une dépendance de petite momentanée. Mitgebracht aus dem Pariser Mutterhaus hat das Musée  de portable einige Meisterwerke seiner Sammlung des 20. Jahrhunderts. Originalwerke, keine Copien  also, schickte das Centre Pompidou auf Reisen.
Diese Ausstellung gliedert sich in  fünf Bereiche:

"Couleurs Primaires Noir et Blanc": Verschiedene Künstler werden gegenübergestellt. Jean Dubufett mit seiner Skulpltur "Papa gymnastique" beginnt den Reigen, gefolgt André Cadre ("Barre de Bois rond") von Francis Picabia ("L'Abre rouge"), Pablo Picasso ("Femme en bleu") und  František Kupka ("La Gamme jaune").

Centre Pompidou Mobile - v.l.n.r.: Jean Dubufett "Papa gymnastique", André Cadre "Barre de Bois rond", Francis Picabia "L'Abre rouge", Pablo Picasso "Femme en bleu", František Kupka "La Gamme jaune" (détail)

Als zweite Etappe im Parcour der Kunst treffen die Besucherinnen und Besucher in "Couleurs en Jeu" auf Georges Braque ("L'estaque"), Josef Albers ("Affectionate") und Yaacov Agam ("Double metámorphose III").

Centre Pompidou Mobile - v.l.n.r.: Georges Braque "L'estaque", Yaacov Agam "Double metámorphose III", Josef Albers "Affectionate"

Natürlich  führt  das Centre Pompidou mobile mit dem Artisten Yves Klein ("Monochrome orange") in die dritte Thematique "La Coleur seule"  ein. Bei "Couleurs en Mouvement", Nummer 4, kommuniziert Sonia Delaunay ("Rythme") mit  Olafur Eliasson (Your Concentric Welcome"), nachdem zuvor Bruce Naumann zu seinem Film ("Art Make Up) einlud.

Centre Pompidou Mobile - Sonia Delaunay "Rythme" (l.), Olafur Eliasson "Your Concentric Welcome" (r.)

Für die letzte Kunstabteilung (5) "La Couleur en Liberté" hat das Centre Pompidou unter anderem Niki de Saint Phalle's Exponat "L'Auveugle dans la prairie"  aus seinem Depot geholt.

Centre Pompidou Mobile - Niki de Saint Phalle' "L'Auveugle dans la prairie" (r.) (détail), Bruce Naumann "Art Make Up" (l.)

Fernand Léger ("Les Grands Plongeurs noir") erfährt auch bei Windstille Bewegungen von  Alexander Calders Mobile  ("Deux vols d'oiseaux").

Centre Pompidou Mobile - Fernand Léger "Les Grands Plongeurs noir" (l.) (détail), Alexander Calder "Deux vols d'oiseaux" (r.) (détail)

Centre Pompidou Mobile - Olafur Eliasson "Your Concentric Welcome" (l.), Bruce Naumann "Art Make Up" (r.) (détail)

Herberge finden die Exponate in drei Zelten, gestaltet von Architekt Patrick Bouchain. Die Materialen lassen durchaus auch die Nähe zu dem Gebäude in Paris zu, wo unter anderem Stahlkonstruktionen diese Architektur in ihrer Visualität majorisieren.

Centre Pompidou Mobile - Niki de Saint Phalle "L'Auveugle dans la prairie" (l.) (détail), František Kupka "La Gamme jaune" (m.), Bruce Naumann "Art Make Up"

Was da mit dem Centre Pompidou Frankreich gelang,  ist revolutionär. Ein Museum mit Auswahl kommt zu den Menschen. Und auch dieses Mal unterstreicht Frankreich die Relevanz von Kunst im täglichen Leben seines Volkes. Nicht verwunderlich auch, dass die Museen des Landes  einen Besucherrekord für das vorige Jahr ausmachten - bei diesem Engagement.

Centre Pompidou gastiert bis zum 15.Mai 2012 in Cambrai, Place de la Republique.

La route d'art:

Boulogne sur Mer  (15.Juni bis 15.September 2o12); Libourné (15.Oktober 2012 bis 15.Januar 2013); Le Havre (15.Februar bis 15.Mai 2013); Nantes (15.Juni bis 15.Sempember 2013) und Aubane (15.Oktober bis 15Januar 2014)

www.centrepompidou.fr/Pompidou/Communication.nsf/0/46FD004752A36AE9C1257918002D3C01

Bon voyage pour l'art.

20 / 02 / 12 - 1:09 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

Marie

9:20 Uhr  

20 / 02 / 2012 // 

Tolle Ausstellung; ich hoffe, dass ich es schaffen werde sie mir noch anzusehen.