08 / 08 / 2011 - 19:09 Uhr

Crowdfunding + Crowdsourcing = Co-Creation

Nadine Freischlad und Anna Theil

Bild: Konzeptbild von "madmax" und "stephanlaubert" zur Idee "Streamconnector"

*******

Experiment, Konzeptphase - Tag 14

*******

Nadine schreibt:

Es ist die 2. Woche in unserem Experiment, und bislang wurden 15 Vorschläge eingereicht. Es ist ein bisschen wenig, was mir Sorgen bereitet. Außerdem sind viele der Einreichenden nicht aus Berlin, manche gar nicht aus Deutschland… ob sich dort noch Teams zusammenfinden können?

In der Gunst der Community vorn liegt zur Zeit die Idee "confessions wall". Der Grundgedanke des Konzepts ist der: In einer Art quasi-religiösem Ritual sollen soziale Sünden gebeichtet werden. Durch die gemeinsame voyeuristische Freude an den Sünden der anderen (die vielleicht den eigenen gar nicht so unähnlich sind…) stärkt sich die Gemeinschaft. Die Idee wurde von der Designerin eingereicht, die sich AnnaNuthaThang nennt. Sie kommt aus San Diego! Wenn wir uns für ihre Idee entscheiden, dann muss es einen Partner vor Ort in Berlin geben.

Andere Konzepte, die ich interessant finde, sind: Ein Bilderrahmen, in den jeder seine eigenen Inhalte projezieren kann, ein endloses Kunstwerk, an das jeder einen Teil hinzufügen kann, und eine aus langen Schläuchen bestehende Rauminstallation, die gleichzeitig als Möbel dient und die man in unterschiedlichen Konstellationen miteinander verknüpfen kann.

Mitmachen!

Aber schauen Sie selbst in unser Konzeptionslabor und mischen Sie sich ein, ein paar Tage haben Sie noch Zeit! Leben Sie in Berlin? Was für eine Installation würden Sie im September gerne besuchen?

*******

Anna schreibt:

Um was es hier geht? Nadine und ich (lesen Sie mehr über uns auf der Autorenseite) leiten ein Experiment. Wir wollen herausfinden, ob es möglich ist, ein Kunstwerk "Made by the Crowd" entstehen zu lassen.

Über das Internet laden wir Künstler ein, Konzepte für eine Rauminstallation einzureichen Anders als in herkömmlichen "Call for Artworks" werden die Konzepte aber nicht einer Jury übergeben, sondern online auf der Kollaborations-Plattform jovoto präsentiert. Die Teilnehmer können sich gegenseitig Feedback geben und entscheiden am Ende auch gemeinsam, welches Konzept am vielversprechendsten ist und umgesetzt werden soll. Auch was die Finanzierung der Realisierung betrifft, setzen wir auf die "Crowd": Über Startnext, einer Plattform die Künstlern und Kreativen die Möglichkeit gibt, ihre Projekte über Mikrospenden zu fianzieren.

Für diesen ganzen Prozess, von Entwicklung bis Realisierung des Kunstwerks haben wir bis Mitte September Zeit: 3 Wochen für die Ideenfindung und das Konzept, 4 Wochen für das Crowdfunding und 2 Wochen für die Umsetzung und Ausstellung des Kunstwerks auf der Social Media Week in Berlin (19. -23.09.2011). Aktuell befinden wir uns in der 1. Phase, der Ideenfindung  … und noch haben Künstler und alle die es werden wollen 3 Tage Zeit um ihre Konzepte  auf jovoto einzureichen und die Konzepte der anderen anzuschauen und zu bewerten. (Bitte fleißig weitersagen!).

Und das Thema?

Das Thema lautet: „Friend, Foe, Fan, Follower: and everything in between“. Gefragt sind künstlerische Beiträge zum Thema, wie das Internet die sozialen Beziehungen verändert und was das für unsere Kommunikation und Selbstwahrnehmung bedeutet. Ob eine Performance oder eine Installation zu sehen sein wird, ob das Ganze auf einem technischen Interface basiert oder Besucher vor Aufgaben und Herausforderungen stellt ― das entscheiden die Künstler selbst. Experten aus dem Kunst- und Kollaborationsbereich begleiten den Prozess als advisor - mit dabei sind Ela Kagel (Kuratorin transmediale), Michelle Thorne (Mozilla Fundation) und Tobias Leingruber (Medienkünstler).

In den nächsten Wochen werden wir laufend aus unserem Testlabor berichten und von den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Crowdsourcings in der Kunst berichten. Wir freuen uns natürlich immer über eure Fragen, Ideen oder Anregungen dazu!

08 / 08 / 11 - 19:09 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden