26 / 06 / 2011 - 17:57 Uhr

De l'entrepôt - Uit het kamp

Burkhard Maus

Timmerfabriek, Boschstraat 7 - 9, 6211 AS Maastricht

Das provisorische Hausnummernschild verrät nicht, wer dort Herberge fand: Das grösste temporäre Museum Europas.

Boschstraat 7 - 9, 6211 AS Maastricht (Frontansicht)

Guus Beumer

Guus Beumer, Direktor des MARRES (Centrum voor Contemporaine Cultuur) in Maastricht, auch in Personalunion des NAIM / Bureau Europa (Nederlands Architectuurinstituut Maastricht), und Kurator des Niederländischen Pavillons der diesjährigen Biennale in Venedig, initiierte das Vorhaben, nämlich eine inaktive Fabrikhalle der Kunst zu öffnen. Und er konnte mit dieser Idee Hilde Teerlinck, Leiterin des FRAC Nord-Pas de Calais, als Kuratorin begeistern:

OUT OF STORAGE

OUT OF STORAGE -(m-r:) Gerald van der Kaap "07041 1520 (Renaldas)", "010110 1543 (Jeffrey)", 010110 1302 (Boys)", "010110 1505 (Rachel)", "010113 2119 (Kadoelen)" (v.l.n.r.)

Hilde Teerlinck - vor: Daan van Golden "Étude d' apres Pollock"

Und so begab  sich ein Teil des Sammlung des Fonds Régional d'Art Contemporain / Nord-Pas de Calais auf die Reise nach Maastricht und bereitete dort ab gestern Schätze aus seinem Fundus aus.

Philippe Meste "Aquarelle" (l), Hedi Slimane "Amy" (M), Emmanuelle Antille "Back I" (r)

Christian Boltanski "Les 62 membres du Club Mickey en 1965 les photos préféeres des enfants" (l), "Sans Titre" (r)

Joachim Schmid "Photogenetic Drafts" (l), Frederik van Simaey "Close, 2010" (détail) (r)

Marc Bijl "Fundamentality VI"

So bereichern Christian Boltanski,  Hans Haake, Claire Fontaine, Hedi Slimane, Pawel Althammer, Bruce Naumann, Barbara Visser, Sol LeWitt und andere die Schau mit ihrer Präsens.

Laurie Parsons "Stuff"

Isa Genzken "Blick"

Das Terrain, Teil der historischen Fabrikationshallen von "Sphinx", verfügt über 5000 qm, die es zu bespielen galten. Dass dies Hilde Teerlinck mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelungen ist -  keine Frage.

Sol Lewitt "Five Open Geometric Structures an their Combinations" (détail)

Masato Nakamura "Type B"

Claire Fontaine "Unitled (Identité, souveraineté et tadition)"(r), Tom Burr "Mid-descent; mid-afternoon; mid-forties" (m)

Hans Haake "Blue Sail" (v), Olivier Mosset "Dalia", "NRRS", "STN"; "Cotton", "Joe" (détail) (h), Olivier Mosset "Sans Titre" (l)

Die Ausstellung bietet einen grossen Einblick in die Sammlungsaktivitäten mehrerer Jahrzehnte. Verschiedene Epochen der Kunst wie zum Beispiel Pop Art, Fluxus, Arte Povera oder auch Coceptua Art reflektieren das anspruchsvolle Engagement des FRAC der Region Nord-Pas de Calais.

Bruce Naumann "Violent Incident Man / Woman Segment"

Marti Guixe "Statement Chair: Stop the Discrimination of Cheap Furniture !"

Julien Prévieux "Glissement"

Der Fonds Régional d'Art Contemporain wurde 1982 von Jack Lang, früherer  unter der Regierung François Mitterrand viele Jahre tätiger Kultusminister, heute Deputierter in der Nationalversammlung, Mitglied der Sozialistischen Partei und wohl wichtigster Kulturpolitiker seines Landes gegründet.

Jack Lang

Allen Ruppersberg "Proofs"

Ziel war und ist die Dezentralisierung der Kunst und ihrer Entwicklung in Frankreich.

Leo Copers "Sans Titre"

Steven Parrino " Frank Stella's Cat" (h), Tom Burr "Mid-desent; midi-afternoon; mid-forties" (m), Philippe Decrauzat "Process" (v)

Ken Lum "My Name is Scott Ruzycki"

Der jeweilige FRAC, in  24  Regionen Frankreichs vertreten, ist unabhängig und beruft für den Ankauf von Kunstwerken eine international besetzte Kommission, die bei der Auswahl von Exponaten stets die Balance von nationalen und internationalen Werken (50 %) beachtet. Die Regierung verdoppelt jeweils das Budget. Weil Frankreich  eben als eine Kulturnation existiert und lebt.

Erik van Lieshout "Respect" (détail)

Magdalena Fragnito de Giogia "Taboo" (l), Gavin Turk "Les Bikes de Bois Rond (red, black, white)" (m), Maurizio Cattelan "Zorro"(r)

Für 2012 plant FRAC de France unter der Direktion des früheren Botschafters Bernard de Montferrand,  eine umfangreiche Ausstellung, die zum Teil  in Frankreich und  in einem ausländischen Land präsentiert wird. Ob Deutschland zu Disposition steht ? Schön wäre es bestimmt.

Dass Fonds Régional d'Art Contemporain  bereits seit über 20 Jahren Teile ihrer Collectionen in anderen Staaten zeigen oder auch verleihen, stellt zwar keine Neuigkeit dar. Dass aber in Maastricht erstmalig dieser Umfang an  zeitgenössischer Kunst dargeboten wird, überrascht und erfreut zugleich.

Marcel Broothaers vlnr: "Gedicht", "lettre ouverte"," u. a. "Tractatus Logico Catalogicus"; Pawel Althammer "The Book" (v)

Superflex "Copy Right (colored version)" (détail)

Frederik van Simaey "Close, 2010" (m), Walead Beshty "Three-sides Picture (R.M,B.)", "Four-sided Picture (Y,R.G.B)"(l)l, Vito Acconci "Adjustable Wall Bra" (detail) (r)

Timmerfabriek (Seitenansicht)

Aber zurück nach Maastricht: "Out of Storage" bis zum 18.Dezember 2011.

Totziens - au revoir !

26 / 06 / 11 - 17:57 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

bing

10:06 Uhr  

02 / 11 / 2012 // 

I really wanted to post a message so as to express gratitude to you for the fabulous recommendations you are posting on this website. My time-consuming internet lookup has at the end of the day been rewarded with wonderful facts to share with my contacts. I would state that that many of us visitors actually are very blessed to live in a magnificent community with many awesome individuals with helpful solutions. I feel rather lucky to have discovered your website page and look forward to tons of more awesome moments reading here. Thanks a lot again for all the details.