02 / 05 / 2011 - 23:24 Uhr

Franz West mit dem Löwen

Burkhard Maus

Franz West "Autotheater" (détail) im Museum Ludwig

Das fängt gut an.Die 54. Esposizione Internazionale d'Arte ehrt auf Vorschlag der Direktorin Bice Curiger Franz West (und Elaine Sturtevant) für ihr Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen.
Mit dieser Entscheidung setzt die Biennale erste Akzente. Und es bleibt zu hoffen, dass mit der Löwen-Wahl die Qualität sich in der Ausstellung fortsetzt.
Franz West (64) , gebürtiger Wiener, anfangs ob seiner anspruchsvollen Auseinandersetzung mit der Kunst zunächst kaum beachteter Bildhauer und Maler, gelangte dennoch zu Ruhm und Anerkennung. Das zeigen u. a. seine grossen Ausstellungen der letzten Jahre.

Bei Bruno Gironcoli, der im Gegensatz zu Franz West ( der schon 1992) den österreichischen Biennale Beitrag erst 2003 schuf, studierte er an der Akademie der bildenden Künste Wiens.
Die mit dem Goldenen Löwen ausgesprochene Ehrung für sein Werk (und das von Elaine Sturtevant gleichsam) war zwar längst fällig gewesen - aber der Zeitpunkt durchaus passend.

Beiden sei zu gratulieren - offiziell am 4.Juni 2011 in Venedig.

02 / 05 / 11 - 23:24 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden