11 / 02 / 2011 - 11:28 Uhr

KAMEHAMEHA – Orth für aktuelle Kunst, Aulich-Merkle Stiftung

Baden Brothers

Abb.: Samara Golden
Yes no party, standard, 2009
C-Print auf Aludibond hinter Plexiglas
109 x 142 cm

KAMEHAMEHA
14. Februar bis 17. April 2011
Eröffnung: Samstag, 12.02.2011, 19.00 Uhr

Beteiligte Künstler: Claus Carstensen, Christian Ertel, Ulises Figueroa, Samara Golden, Agustín González, Indra, John Isaacs, Christof Kohlhöfer, Masahiko Kuwahara, Dirk Meinzer, Musée Igor Balut, Kinay Olcaytu, Tai Ogawa, Donna Stolz

Die von den jungen Karlsruher Galeristen Lukas und Sebastian Baden kuratierte Ausstellung “KAMEHAMEHA” befasst sich mit aktuellen Energieschüben in der zeitgenössischen Kunst. Die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler arbeiten mit verschiedenen Medien wie Malerei, Fotografie, Skulptur und Installationen.

Für die Ausstellung werden Werke ausgewählt, die von einem intensiven Umgang mit Materialität, leuchtenden Farben und beherzten Statements geprägt sind.

Pop-Art, Manga, Fluxus und Folklore fließen zusammen und bilden den produktiven Hintergrund dieser energiegeladenen künstlerischen Ausdrucksformen. Der Titel der Kunstausstellung ist programmatisch gewählt. Er vereint die Exotik Hawaiianischer Könige und die Angriffsmetapher aus dem Japanischen Dragon Ball Manga. Der stetige Kampf gegen Widersacher und die Notwendigkeit der künstlerischen Behauptung bilden die Vektoren eines Kraftfeldes, das in dem für europäische Ohren lautmalerischen “KAMEHAMEHA” eine vieldeutige und explosive Verwendung findet.

Kontakt:

Orth ­ für aktuelle Kunst, Aulich-Merkle Stiftung
Frankfurter Straße 59
63067 Offenbach am Main
Telefon 069 810044

+++

11 / 02 / 11 - 11:28 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

Rope

15:22 Uhr  

22 / 05 / 2011 // 

I bow down humbly in the presence of such gertneass.