18 / 09 / 2010 - 1:57 Uhr

Vibración - Moderne Kunst aus Lateinamerika

Burkhard Maus

Vibración

Vibración

Was Ella Fontanals-Cisneros, Präsidentin der Cisneros Fontanals Art Foundation aus Miami mit nach Bonn gebracht hat, ist unglaublich.

Ella Fontanals-Cisneros

Ella Fontanals-Cisneros (vor: Jesús Soto "Escritura Blanca Circulos")

Nicht nur in ihrer Vielfalt an unterschiedlichen Werkgruppen, ihren Epochen, beginnend in den Jahren 1930 bis 1940 bis hin in die Zeit um 1970 des 20. Jahrhunderts, kommt Erstaunen und Begeisterung auf.

(l) Alejandro Otero "Coloritmo 41"

(l) Alejandro Otero "Coloritmo 41"

Julio La Parc

Julio La Parc

Erinnern doch manche Exponate an Formen und Farben von Kunstwerken aus hiesigen Hemisphären. Das darf nicht verwundern, mussten doch damals Künstlerinnen und Künstler vor dem Terror des deutschen Faschismus um ihrer Lebenswillen fliehen. Somit nahmen sie auch ihre biographischen Ursprünge mit, die natürlich Einfluss auf ihre Entwicklung in der neuen Heimat fanden.

Das symbolisiert auch, wie bedeutsam Migration sich auswirken kann und wie hierdurch auch Generationen von Kunstschaffenden partizipieren können, ohne ihre reguläre Identität zu verlieren.

Julio Le Parc "Continuel Mobile"

Julio Le Parc "Continuel Mobile"

Bei einem von ihnen, dem in Paris lebenden Julio Le Parc, Jahrgang 1928, liess sich die Nähe zu seinem damaligen Professor Victor Vasarely, bei dem er aufgrund eines Stipendiums der französischen Regierung 1958 studierte, nachvollziehen.

(l) Amilcar de Castro "o.T.", (r) Carmela Arden Quin "Escultura Adjustable"

(l) Amilcar de Castro "o.T.", (r) Carmela Arden Quin "Escultura Adjustable"

Viele Namen der Artistinnen und Artisten sind uns fremd, was aber an der Qualität von Sammlung und Auswahl der gezeigten Stücke keinen Schaden nimmt. Im Gegenteil. Wir können erfahren und lernen.
Herausragende sind Gertrud Goldschmidt (Gego), Mira Schendel und Grete Stern, die durch ihre Emigration bei dem künstlerischen Austausch ein besondere Rolle spielten. Goldschmidt war Bildhauerin, Schendel malte und Stern widmete sich der Photographie.

Vibración - Ausstellung (détail)

Vibración - Ausstellung (détail)

Vibración - Ausstellung (détail)

Vibración - Ausstellung (détail)

Die Ausstellung in der Kunst- und Ausstellungshalle - ab heute bis 3o.Januar 2011 - bietet in ihrer grosszügigen Präsentation die Chance, wichtige Positionen der Kunstströmungen Lateinamerikas in ihrer Einmaligkeit ob des Konvoluts als Erlebnis zu begreifen.

18 / 09 / 10 - 1:57 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden