06 / 07 / 2010 - 18:33 Uhr

Der vom schmalen Bach hat uns verlassen ...

Burkhard Maus

Werner Schmalenbach am schmalen Bach (13.März 1986)

Werner Schmalenbach am schmalen Bach (13.März 1986)

Werner Schmalenbach, Doyen der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, der wichtigsten Sammlung im staatlichen Besitz Deutschlands, haben wir - nicht nur in Nordrhein-Westfalen - viel zu verdanken.
Mit und durch ihn erfuhr diese an Qualität und Reputation. Sein feiner Blick und das Gespür für Relevanz verliessen ihn nie, bei dem Aufbau - und wenn es um den Ankauf neuer Exponate ging.

Werner Schmalenbach in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Werner Schmalenbach in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Kindheit und Jugend erlebte er familiärbedingt in der Schweiz. Seine Verbundenheit mit diesem Land dokumentierte 1955 Schmalenbach -in Göttingen geboren, indem er die Staatsbürgerschaft erwarb. Hier, in Basel, nahm er sein Studium auf und war später Kurator am Gewerbemuseum.

Die Kestner Gesellschaft in Hannover machte ihn dann zu ihrem Direktor (1955 - 1962). Und nachdem er sich u. a. durch Tätigkeiten als Kommissar der Biennale in Venedig (1960) und der Biennale Sao Paulo (1962) ein Renommée erworben hatte, erfolgte der Ruf zum (ersten) Direktor der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ( 1962 - 1990), der er internationales Ansehen verschaffte.

Fast 90jährig verstarb er heute. Am 10.Juli 2010 öffnet die Kunstsammlung nach ihrem Umbau wieder. Er fehlt.

Wir denken an ihn.

06 / 07 / 10 - 18:33 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden