21 / 05 / 2010 - 22:46 Uhr

Solidarité avec le Musée d’ Art Moderne de la Ville de Paris – absolument vrai

Burkhard Maus

Musée d' Art Moderne de la Ville de Paris

Musée d' Art Moderne de la Ville de Paris

Der Einbruch – vermutlich vom 19. zum 20.Mai 2010 – in das Musée d’ Art Moderne de la Ville in Paris und der Diebstahl von fünf bedeutenden Exponaten (Georges Braque “L’olivier près de l’Estaque”, Fernand Léger “Nature morte au chandelier”, Henri Matisse “La Pastorale”, Amedeo Modigliani “La femme à l’ éventail” und Pablo Picasso “Le pigeon aux petits pois”) ist ein Angriff auf die Kultur voller Aggressivität. Die Art und Weise, wie offensichtlich professionell und wohl nicht in einer Nacht allein die Bilder von den Wänden demontiert wurden, lässt schaudern . Auch eine Missachtung gegenüber den Künstlern im Umgang mit ihren Lebensäusserungen, ihren Gemälden.

Das Museum, in dem sich im Sinne der Gesellschaft Kunst gut und beschützt aufgehoben fühlt, wurde in seiner Rolle ignoriert, somit mit auch der permanente soziale Wunsch und Wille, Kunstwerken würdevoll zu begegnen.

Kunst ist ein Freund des Lebens. Es wurden uns Freunde genommen.

Palais de Tokyo

Palais de Tokyo: Site de création contemporaine (l.) Musée d'Art Moderne de la Ville (r.)

Fabrice Hergott, Direktor des Musée d’ Art Moderne de la Ville de Paris , – und seinem Personal- gilt unsere Solidarität. Der renommierte Museumsmann, er zog bereits zum Ende der 8oer Jahre als Kustos im Centre Pompidou durch mutige Aktivitäten die Aufmerksamkeit auf sich – und Anerkennung, später in Strasbourg die dortigen Kunsthäuser mit Geschick positionierte, leitet seit 2006 das Pariser Haus, Mit Erfolg. Unerschrocken stellte Hergott u. a. Gelitin und Sturtevant aus.

Fabrice Hergott

Fabrice Hergott

Dass der Einbruch Fragen nach warum, wieso, womit und wodurch provoziert, versteht sich natürlich. Sucht man ihre Antworten, fällt der Focus auch auf den Etat eines Museums. Nicht selten meinen immer wieder herrschende Kreise der Administration, dass Einsparungen gerade im Kulturbereich unproblematisch ausfielen…..

Ein Museum ist so sicher, wie wir uns fühlen. Tun wir etwas für unsere Gefühle.

Solidarité avec le Musée d’ Art Moderne de la Ville de Paris

Solidarité avec Fabrice Hergott

Absolument vrai !

21 / 05 / 10 - 22:46 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden