17 / 03 / 2010 - 8:26 Uhr

Zu viel gewhifft?

Dorothea Sundergeld

Wenn ich in Paris bin, führt mein Weg früher oder später zu Colette – einem Concept Store in der rue St-Honoré, wo man stundenlang Kunstbücher blättern, an limitieten Düften schnuppern und in DJ-Compilations reinhören kann – und eigentlich nie etwas kauft. Sarah Lerfel, Colette’s Chefeinkäuferin hat seit 13 Jahren ein sicheres Händchen für Sachen, die besonders sind. Aber diese Neuheit läßt mich an Madames Geschmacksnerven zweifeln: Espresso zum Einatmen?

Was soll das? Das Ding heißt Le Whif, sieht aus wie ein Lippenstift, und ist die Entwicklung eines Pariser Molekularkochs mit einem Harvardprofesssor. Es funktioniert so: Man zieht den Stift etwas auseinander, setzt ihn an die Lippen und inhaliert einen ordentlichen Zug. Im nächsten Augenblick bemerkt man eine Ladung trockener kleiner Krümelchen, die gerade groß genug sind, um nicht in der Lunge zu verschwinden und heftigen Husten auszulösen. Statt dessen breiten sie sich im hinteren Rachen aus, wo sie einen Geschmack von gezuckertem erkaltetem Instantkaffee hinterlassen. Mag das jemand?

Vielleicht ist Le Whif der letzte Versuch, irgendetwas inhalierbares zu entwerfen, das mit Genuß zu tun hat und trotzdem legal in öffentlichen Räumen konsumiert werden darf. Vielleicht ist es gedacht für Leute, die gern einen Kaffee dabei haben auch wenn kein Café in der Nähe ist. Die Gegenden, in denen die Not so groß ist, dürften eher weit entfernt sein von den Vertriebsstellen wie Colette, Galerie Lafayette oder Dylan’s Coffee Bar in New York, wo Le Whif Coffee letzte Woche gelauncht wurde.

Dafür ist der Stift wenigstens aus biologisch abbaubarem Kunststoff hergestellt. Super nachhaltig also. Nur, um die Gelegenheit wahrzunehmen, sich abbauen zu können, müßte der leergewhiffte Stift auf einen Komposthaufen entsorgt werden. Auf dem Rückweg von Colette komme ich an gefühlten zwanzig Cafés vorbei, in denen amtliche italienische Espressomaschinen vielversprechend gurgeln und den schokoladig-bitteren Duft von frischem Espresso verströmen. Komposthaufen sind mir keine aufgefallen.

17 / 03 / 10 - 8:26 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

0 Leserkommentare vorhanden