21 / 11 / 2009 - 0:25 Uhr

David Lynch with bad painting

Burkhard Maus

David Lynch

David Lynch

Premiere in Brühl und für die Bundesrepublik Deutschland: David Lynch zu Gast im Max Ernst Museum

Erstmalig in Deutschland und ausschliesslich hier zeigt der eigentlich als Regisseur bestens bekannte David Lynch seine andere künstlerische Seite, die des bildenden Künstlers.

Natürlich dürfen in der von Werner Spies initiierten und kuratierten (mit Achim Sommer) Exposition Filme nicht fehlen. Aber der Schwerpunkt der Ausstellung gilt ihnen nicht.

Allein der Titel "Dark Splendor, Raum Bilder Klang" lässt vermuten, dass die Besucherinnen und Besucher sich auf 'was gefasst machen müssen.

David Lynch

Diese Fiktion wird auch noch auf Veranlassung des Hausherrn (Landschaftsverband Rheinland) durch einen "Hinweis" und eine "Empfehlung" munitioniert: "Bitte beachten Sie, dass einige der in der Ausstellung gezeigten Kunstwerke Ihre Wert- oder Moralvorstellung verletzen können. Dies gilt insbesondere für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die deshalb in Begleitung Erwachsener auf deren Verantwortung die Ausstellung besichtigen sollten".
Werner Spies tut 'diese Verlautbarung' als absurd ab. D'accord. Dem Künstler geschieht Unrecht, unterstellt man ihm u. a. Bösartigkeit.
Dass er – wie Lynch verrät – Francis Bacon liebt, ist nicht zu übersehen, aber auch Edward Hopper, Jean-Jacques Rousseau und auch Max Ernst. Dass er mit "bad painting" viel verbindet, die ihn zum Träumen einlädt, bekennt der 63-jährige Maler, Filmkünstler und Photograph. Und so bietet die Exposition einen exzellenten Einblick in seine Gefühls- und Gedankenwelt.

David Lynch

Oft verweilt man nachdenklich vor Exponaten, die vielleicht einen zunächst irritieren, aber dann Kraft vermitteln und mutig die Phantasie anregen.

Dieses Ereignis entstand in Kooperation mit David Lynch und der Fondation Cartier pour l'art contemporain Paris.

Wem tatsächlich sein Besuch der einmaligen David Lynch-Schau im Max Ernst Museums (22.November 2010 - 21.März 2010) verwehrt bleibt, dem empfehle ich dringend den Katalog.

21 / 11 / 09 - 0:25 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

barbara w.

17:17 Uhr  

24 / 11 / 2009 // 

der deutsche david lynch gepaart mit dennis hopper, elvis und jacko ist ja wohl oliver baron. bloß irgendwie besser. ich suche bilder seiner ausstellung, aber finde nichts, da nur geladene gäste zutritt hatten. war da niemand von art.de?