30 / 10 / 2009 - 15:32 Uhr

Harun Farocki in Köln und London

Burkhard Maus

Harun Farocki

Harun Farocki

Mit einer Übersicht präsentiert das Museum Ludwig in Köln vom 31.Oktober 2009 bis 7.März 2010 den 1944 den in der (heutigen) Tschechischen Republik geborenen Harun Farocki.

Ihn einfach als Film - und Videokünstler zu titulieren, wäre auf jeden Fall unzutreffend. Farocki nutzt zwar das Medium, aber er sieht die Relevanz hierbei, indem er vorhandene Bilder in gesellschaftlichen Kontext stellt.

So etwa greift er die Ungeheuerlichkeit auf, wie herrschende Kreise der USA ihre Soldatinnen bzw. Soldaten auf Aktivitäten gegen die Menschlichkeit vorbereiten, indem durch den Einsatz des Computerprogramms "Augmented Reality" sie auf das Erwartete eingestimmt werden mit dem präventiven Ziel, u.a. traumtische Belastungen zu verhindern. In seinem neuen Exponat "Immersion" greif er dies auf, setzt sich damit auseinander.

Auf der documenta XII konnten die Besucherinnen und Besucher mit "Deep Play" nochmals das Fussballfinale erleben, allerdings anders.

Aber auch anderen sozialkritische Themen fühlt sich Farocki, der übrigens der Jury der kunstFilmBIENNALE 2009 angehört, hingezogen. Ein Künstler also, der erfreulicherweise seine Rolle in der Gesellschaft wahr-nimmt. Vom 19.November 2009 bis 7.Februar 2010 ist er mit " Against What? Against Whom?" bei Raven Row in London zusehen.

30 / 10 / 09 - 15:32 Uhr

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Furl
Kommentieren Sie diesen Artikel

1 Leserkommentar vorhanden

[...] Kunst und Kultur; Ausstellungen aktuell: Harun Farocki in Köln und London [...]