Thomas Schütte ist in Paris

Thomas Schütte "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus

Besuchen Sie nahe des Boulevard Saint Germain  in der Rue du Dragon die Galerie Cahiers d’Art mit einzigartige Werken des  Künstlers.

Thomas Schütte "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus "Water

Ungewöhnlich, machmal zart anmutend, was der grosse Künstler Thomas Schütte mit Wasserfarben schuf.
20 Gemälde aus den letzten beiden Jahren und die Skulpturen aus 2011 und 2014 stellt die Galerie in ihren beiden Häusern im  6. Pariser  Arrondissement (rive gauche) aus.

Thomas Schütte "Walser's Wife" / "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus

Schütte’s  Skulptur und Aquarelle, gewidmet dem verstorben Galeristen Donald Young, inspirierte der schweizerische Schriftsteller Robert Walser. Das feine Buch, von Cahiers’ d’Art verlegt und ein wirklich lohnenswertes Souvenir, lässt nochmal den Besuch der Galerie lebendig werden. Die Texte von Robert Walser stellen eine sympathische Symbiose zwischen der Malerei und dem literarischen Pendant dar. Beides und jeweils für sich ein Kunstwerk. Nichts ergänzt sich -  Text und Bild sind solitär aber stellen sie eine Nähe, eine Verbindung dar, die eine Einmaligkeit und eine Verbundenheit reflektieren.

Thomas Schütte "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus

Thomas Schütte (Düsseldorf 2010) - © Burkhard Maus

Thomas Schütte "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Schütte wünschte sich diese Publikation mit Robert Walser. Inspiriert von dem 2012 verstorbenen Galeristen Donald Young, der seinerzeit den Maler nach Chicago zur Mitwirkung an der Exposition “”In the Spirit of Walser” einlud.

Thomas Schütte " Bibliotek" / "Watercolors for Robert Walser and Donald Young" (détail) - © Burkhard Maus

So würdigt Thomas Schütte mit seiner Ausstellung Robert Walser und Donald Young. Eine wahrlich honorige Geste.

Thomas Schütte – “Watercolors – For Robert Walser and Donald Young”  – bis 8.November 2014

Editions Cahiers d’Art
14, rue du Dragon
75006 Paris
Téléphone 003345487673
info@cahiersdart.fr
www. cahiersdart.fr

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag 11h bis 19h

Métro Linie 4, Saint Germain des-Prés

30 / 09 / 2014 - 19:12 Uhr - 0

Herr der Vögel

Untitled, aus der Serie arrière-tête von Augutstin Rebetez

Auf der Fotomesse Unseen in Amsterdam hatte Augustin Rebetez (1986) dieses Jahr einen großen Auftritt. Auf zwei Wänden zeigte die Galerie Nicola von Senger seine Arbeit arrière-tête (mécanismes). Die Fotos zeigen Vogelmenschen mit langen Krallen, < mehr >

29 / 09 / 2014 - 12:17 Uhr - 0

Camille Henrot –  Nam June Paik Award 2014  – Félicitations !

Camille Henrot vor "Est-il possible d'être revolutoinaire et d'aimer les fleurs?" (détail) - © Burkhard Maus

Camille Henrot – Name June Paik Award 2014 geht an sie. < mehr >

28 / 09 / 2014 - 12:44 Uhr - 0

Katharina Grosse  –  “Inside the Speaker”  –  Ein Feuerwerk für die Sinne

Düsseldorf - © Burkhard Maus

Neue Gemälde und ein monumentale Installation  zeigt die von Beat Wismer kuratierte Ausstellung der grossartigen Katharina Grosse. < mehr >

27 / 09 / 2014 - 0:17 Uhr - 0

Annette Messager:  Sie hat uns viel zu sagen …. jetzt: K21/Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Annette Messager "Les Interdictions en 2014" (détail) - © Burkhard Maus

Warum dauerte es ein viertel Jahrhundert …..? < mehr >

25 / 09 / 2014 - 23:05 Uhr - 0

24 / 09 / 2014 - 12:47 Uhr - 0

Le Doubs près de Saint Ursanne

Le Doubs près Saint-Ursanne - © Burkhard Maus

Der Doubs ist nicht einfach nur ein Fluss. Ein Teil seines Laufs markiert die Grenze zwischen Frankreich und der Schweiz.
Aber sein Weg verwundert schon. < mehr >

23 / 09 / 2014 - 11:41 Uhr - 1

Halali oder Sau tot – Jäger und Sammler in der zeitgenössischen Kunst

Francis Zeischegg "Spion" (détail) - © Burkhard Maus

Jagen und Sammeln in der Kunst … keineswegs eine Ausstellung mit naturkundlichem Touch. Auch keine für ein Naturkundemuseum. < mehr >

19 / 09 / 2014 - 2:10 Uhr - 0

Anastasia Khoroshilova “Vielle actu” (“Starie Novosti”) –  toujours d’actualité ! – Maison Européenne de la Photographie

Anastasia Khoroshilova "Starie Novosti (Old News)", Maison Europeenne de la Photographie - © Burkhard Maus

Mehr als nur Photographien, mehr als nur eine Installation im Maison Européenne de la Photographie …. < mehr >

16 / 09 / 2014 - 0:54 Uhr - 0

SOFORT WIEDER ABREISSEN! (14): NEUES MARIINSKI THEATER ST. PETERSBURG

Hinter dem alten Mariinski lugt ein Monstrum hervor (Foto: Till Briegleb)

St. Petersburg hat bezaubernde und brutale Seiten. Die diktatorisch komponierte Stadtschönheit versenkt ihre Wurzeln in Sümpfe randvoll mit verunglückten Arbeitssklaven, die hier zu Zehntausenden an Hunger, Skorbut, Kälte und den unmenschlichen Arbeitsbedingungen starben, als der Zar sich eine Idealstadt bauen ließ. Die bolschewistischen Zaren zerschlissen ihre proletarischen Leibeigenen beim Weiterbau der Stadt noch nicht einmal für den Preis erhabener Baukultur, so dass die märchenhafte Wasserstadt einen kratzenden Kragen aus porösen Plattenbauten trägt. Und der faschistoide neue Zar, dessen Menschlichkeit sich in der typischen Sentimentalität von Tyrannen erschöpft, wenn er zur russischen Nationalhymne weint, will diesen Traditionen natürlich in nichts nachstehen. Also hat er hinter das Mariinski-Theater, die Perle der russischen Opern- und Ballett-Kultur, den Bleischuh von einem Bau setzen lassen, damit die Ambivalenz von schön und furchtbar in seiner Heimatstadt weiter gewahrt bleibt.

< mehr >

11 / 09 / 2014 - 14:46 Uhr - 6