Chicks on Speed: Chicks On Speed fantasieren auf ihrem neuen Album über eine riesige Deponie für unverkaufte Kunst. Ein Interview mit Grenzgängern zwischen Popwelt und Kunstkosmos < mehr >

05 / 12 / 2014

Gib mir Fünf!: Jede Woche präsentieren wir Kunst, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Diesmal mit Russischem Bauhaus, Analysemonstern, einem Kaleidoskop der Bäume, ostdeutscher Malerei und Performance-Kunst < mehr >

04 / 12 / 2014

Guggenheim Helsinki: Für Guggenheim-Maßstäbe erstaunlich unspektakulär sind die prämierten Entwürfe für die Expansion des Museums nach Helsinki. Womöglich sollen so die Kritiker des Projektes besänftigt werden < mehr >

04 / 12 / 2014

Design Miami: Es gab viel zu sehen bei der Eröffnung der Design-Miami-Jubiläumsausgabe. Für alle, die es dieses Jahr nicht zur Designmesse nach Südflorida schaffen stellt art die spannendsten Neuentdeckungen vor < mehr >

04 / 12 / 2014

Wael Shawky: Der ägyptische Künstler Wael Shawky stellt Kriege als Puppenspiel nach und erzählt Weltgeschichte mit den Mitteln des Marionettentheaters. Premiere des dritten Teils einer martialischen Filmtrilogie < mehr >

03 / 12 / 2014

Bittersüsse Zeiten: Alte holländische Meister und zeitgenössiche Künstler? Der Katalog "Bittersüße Zeiten" stellt sie gegenüber und zeigt, wie sehr sich die Sujets von damals und heute gleichen < mehr >

03 / 12 / 2014

Ulrich Seidl: Ulrich Seidls Filme sind schonungslose Beschreibungen menschlicher Obsessionen und Abgründe. art sprach mit dem Regisseur über Religion, Sexualität und die Komposition seiner Bilder < mehr >

03 / 12 / 2014

Sibylla Dumke: Diese Künstlerin ist ein Freigeist. Sibylla Dumke interessieren weder Besitz noch klare Zuordnungen. Bei ihren Zeichnungen und Objekten lässt sie sich alleine von Intuition und Achtsamkeit leiten < mehr >

02 / 12 / 2014

Herbstauktionen: Weltrekord für Adolf Menzel, schwache Ergebnisse für Immendorff und Co – bei den Herbstauktionen von Grisebach sticht die Kunst des 19. Jahrhunderts die Zeitgenossen aus < mehr >

02 / 12 / 2014

Gurlitt-Erbe: Mit einer Transparenzoffensive bestätigt das Kunstmuseum Bern den guten Eindruck im Fall des umstrittenen Gurlitt-Erbes. Nörgler sollten sich besinnen – ein Kommentar von Gerhard Mack < mehr >

01 / 12 / 2014