Ausstellung in Reutlingen
Der Traum vom Paradies Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee

Schau über die legendäre Reise des „Brücke“-Künstlers (1881–1955) und seiner Frau nach Palau im Jahr 1914
Der Traum vom Paradies
Max und Lotte Pechsteins Reise in die Südsee

Informationen zur Ausstellung: Max Pechsteins legendäre Südsee-Reise im Jahr 1914 nimmt im Leben und Werk des Brücke-Künstlers eine Schlüsselrolle ein. Die Ausstellung unternimmt nun den Versuch einer systematischen Rekonstruktion dieser Reise. Große Bedeutung kommt dabei den neu erschlossenen Tagebüchern des Ehepaars Pechstein zu. Vor allem die Perspektive der mitreisenden Frau des Künstlers – bisher bestenfalls als Modell und Bildmotiv beachtet – eröffnet überraschende neue Aspekte. Nach Pechsteins Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg wurde Palau zum Schlüsselmotiv seiner Kunst. In Hunderten von Gemälden und in einer berühmten Lithografie-Mappe übermittelte er in den Jahren ab 1917 dem Berliner Kunstpublikum sein romantisiertes Bild der Südsee. Von diesen Werken wird in der Ausstellung eine repräsentative Auswahl zu sehen sein. Durch die Kontextualisierung dieser Gemälde und Zeichnungen des Künstlers mit den (teilweise höchst unterhaltsamen) Reiseschilderungen des Ehepaars Pechstein, mit zusätzlichen Informationen zu den historischen Rahmenbedingungen des Aufenthalts sowie mit ausgewählten historischen Artefakten aus der Südsee wird eine neue Bewertung dieser Künstlerreise ermöglicht.  (Quelle: Pressetext)

Spendhausstraße 4

72764 Reutlingen

Deutschland

Website

Öffnungszeiten Di–Sa 11–17, Do bis 19, So bis 18