Ausstellung in Braunschweig
Inge Mahn + Nora Schulz + Hannah Weinberger (Remise)

Inge Mahn + Nora Schulz + Hannah Weinberger (Remise)

Informationen zur Ausstellung: Im Rahmen einer Doppelausstellung in der Villa Salve Hospes, die im  September 2017 eröffnet, stehen sich mit Inge Mahn (*1943) und Nora Schultz (*1975) nicht nur zwei bildhauerische Positionen, sondern gleichfalls zwei Generationen von Künstlerinnen gegenüber. Während Inge Mahn – in Groß Fredenwalde in der Uckermark sesshaft, hier betreibt sie auch ein eigenes Museum – in ihren Skulpturen herkömmliche gesellschaftlich festgelegte Vorstellungen von Alltagsgegenständen hinterfragt und die sozio-politischen Bedingungen der Kunstproduktion in großformatigen Werken reflektiert, steuert Nora Schultz, die seit 2015 an der Harvard University lehrt, einer Dematerialisierung von Skulptur entgegen. Skulpturen stehen dabei weniger in ihrer materiellen Realität als vielmehr als filmisches Abbild im Zentrum.   Parallel wird in der Remise die junge Künstlerin Hannah Weinberger (*1988) Arbeiten präsentieren, die sowohl Installation, Sound als auch Video als künstlerisches Medium umfassen. Hierbei schafft sie mit ihren multimedialen Bild- und Soundcollagen, die aus selbst aufgenommenem Bild- und Tonmaterial bestehen, atmosphärische Raumerfahrungen, die die Betrachter/innen mit einbinden. Weinberger lebt und arbeitet in Basel.  (Quelle: Pressetext)

l202

Lessingsplatz 12

38100 Braunschweig

Deutschland

Website

Öffnungszeiten Di–So 11–17, Do bis 20