Ausstellung in Berlin
George Condo – Confrontation

19.11.201612.03.2017
Museum Berggruen,  Berlin
Vorwiegend erstmals ausgestellte Gemälde, Zeichnungen, Collagen und Skulpturen des US-amerikanischen Künstlers (*1957) von den achtziger Jahren bis heute treffen auf Werke aus der Sammlung etwa von Pablo Picasso, Henri Matisse, Paul Klee und Alberto Giacometti
George Condo – Confrontation

Informationen zur Ausstellung: Ab Herbst 2016 zeigt das Museum Berggruen eine Werkschau des US-amerikanischen Malers George Condo (*1957). Ein Großteil der Gemälde, Zeichnungen und Collagen im Besitz des Künstlers von den 1980er Jahren bis zur Gegenwart wird dabei erstmalig ausgestellt. In einer dialogischen Präsentation treten Condos Werke auf der gesamten Fläche des Museum Berggruen in Beziehung zu den Künstlern der Klassischen Moderne. Die Konfrontationen und Dialoge mit Picasso, Matisse, Klee und Giacometti überraschen, amüsieren, irritieren und versprechen einprägsame Erkenntnisse für beide Seiten: Condos wilde Bildfindungen rufen die Radikalität der Kunst am Beginn des 20. Jahrhunderts wieder ins Bewusstsein, die Maler und Bildhauer der Moderne wiederum lassen in Condos Werken die überbordende Freude vor Augen treten, mit Referenzen an die Kunstgeschichte zu spielen. In der Ausstellung "George Condo. Confrontation" im Museum Berggruen ist die Malerei des 20. und 21. Jahrhunderts als unablässig in Bewegung bleibender Motor von Bezügen, Traditionen und sich in die Popkultur fortschreibenden Energien erlebbar.  (Quelle: Pressetext)

l2296

Schlossstraße 1

14059 Berlin

Deutschland

Website

Was ist die artCard?
Öffnungszeiten Di–So 10–18