Ausstellungen und Museen

Kunst in Frankfurt am Main

Ihr Kunst-Navigator: die wichtigsten Ausstellungen, die schönsten Museen und Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Aktuelle Ausstellungen

art - Das Kunstmagazin
Große Dialogschau mit Werken deutscher sowie US-amerikanischer Pop- und Minimal-Art-Künstler aus der Sammlung des MMK und Schlüsselwerken lateinamerikanischer Kunst aus dem MAMBA in Buenos Aires, wo die Schau vom 7.7. bis 14.10.2018 zu sehen sein...
MMK – Museum für Moderne Kunst,  Frankfurt am Main
Glanz und Elend in der Weimarer Republik. Von Otto Dix bis Jeanne Mammen
Rund 200 Arbeiten von bekannten und wenig beachteten Künstlern der Weimarer Republik, etwa George Grosz, Max Beckmann oder Lea Grundig, verdeutlichen die Risse in der damaligen Gesellschaft
Schirn-Kunsthalle,  Frankfurt am Main
In neuem Glanz. Das Schächer-Fragment des Meisters von Flémalle im neuen Kontext
Zu sehen ist das restaurierte Schlüsselwerk der europäischen Kunstgeschichte, 1430 geschaffen von einem der enigmatischsten Künstler der frühen niederländischen Malerei, im Dialog mit zwölf ausgewählten Vergleichsstücke der Tafelmalerei und...
Liebieghaus – Skulpturensammlung,  Frankfurt am Main
Matisse – Bonnard
„Es lebe die Malerei!“
Anhand von etwa 100 Gemälden, Plastiken und Zeichnungen eröffnet die Schau einen Dialog zwischen den beiden Künstlern und bietet damit neue Perspektiven auf die Entwicklung der europäischen Avantgarde vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis zum Ende...
Städel-Museum,  Frankfurt am Main
pfeil-ausstellungssuche3
Hier geht es zur Übersicht aller wichtigen aktuellen Ausstellungen und Empfehlungen der art-Redaktion

Museen & Szenetipps

Ein engagiertes Bürgertum gründete im Frankfurt des 19. Jahrhundert das Städel, den Kunstverein und das Museum Angewandte Kunst. Zum Ende des 20. Jahrhunderts wetteiferte die Bankenstadt um die Kunst der Gegenwart. Das Museum für Moderne Kunst, die Schirn Kunsthalle und der Portikus entstanden in der Altstadt. Ob Malerei, Fotografie oder Bildhauerei, Klassiker oder zeitgenössische Kunst: Die Museen in Frankfurt haben für jeden Kunstinteressierten etwas zu bieten. Auch die Szene ist bis heute rege, immer im Austausch mit der renommierten Städelschule.

Aktuelle Berichte

Das Leben eines Schmetterlings
Maria Sibylla Merian
Das Leben eines Schmetterlings
War sie mehr Wissenschaftlerin, mehr Künstlerin? Das einzigartige Leben der vielbegabten Maria Sibylla Merian passt ohnehin in kein Schema. Die Geschichte einer Frau, die alle Regeln brach, um mehr zu sehen, mehr zu wissen, mehr zu sein
Im Zwischenreich
Diorama in Frankfurt am Main
Im Zwischenreich
Ob mit ausgestopften Tieren, Bildern oder echtem Müll – im Schaukasten wird seit zweihundert Jahren Wirklichkeit inszeniert. Faszinierend sind sie noch heute
Erholung und Verwirrung
Matisse und Bonnard im Städel
Erholung und Verwirrung
Henri Matisse und Pierre Bonnard waren ziemlich beste Freunde. Im Frankfurter Städel findet das Zweigespann nun Jahrzehnte nach ihrem Tod wieder zusammen. Das Motto der Ausstellung? "Es lebe die Malerei!"
Ab in die Galerien!
Eröffnung der Ausstellungssaison
Ab in die Galerien!
In Hamburg, Frankfurt, München, Köln und Düsseldorf feiern Kunstgalerien an diesem Wochenende ihre Rückkehr aus der Sommerpause.

Kunstreisen

Weitere Berichte

Befreite Körper
Carolee Schneemann gilt mit ihren körperbezogenen Happenings als Pionierin der Performance-Kunst. Jetzt widmet das Frankfurter Museum für Moderne Kunst der US-amerikanischen Künstlerin eine große Retrospektive
Kunst für alle!
In den Siebzigern versuchten Künstler die Kunst für größere Bevölkerungsschichten zu öffnen. Was ist von der Idee geblieben? Raimar Stange sieht die Kunst in der Luxusfalle und macht das Geschäft der Großgalerien dafür mitverantwortlich
art - Das Kunstmagazin
Superman am Klo, Pinselstiel im Auge: Peter Sauls Bilder sind so schrill wie absurd. Hierzulande ist der US-Künstler nur wenigen bekannt – das sollte sich mit dieser Ausstellung ändern
Noldes dunkle Seite
Einer der Superstars der Moderne ist in Misskredit geraten: Erkenntnisse zu seiner Hitler-Verehrung haben Risse in seinen Heldensockel geschlagen. Warum es gar nicht schlecht ist, dass die Nolde-Welt ins Wanken gerät
Im Kunstnebel
Selten hat eine Künstlerin eine solche Blitzkarriere hingelegt wie sie. Erst vor zwei Jahren bekam Anne Imhof den Preis der Nationalgalerie, jetzt repräsentiert sie Deutschland auf der Biennale. Ein Porträt
Struffskys und Co
Man erkennt sofort, wer bei Bernd und Hilla Becher studiert hat. Aus ihren Schülern wurden Fotografen, von denen die Kunstwelt spricht.
Vater der Rheinromantik
Der britische Maler William Turner gilt als einer der Väter der Rheinromantik. Zwei Jahrhunderte nach seiner ersten Reise zu dem Fluss sollen Touristen seine Malorte wieder erleben können
art - Das Kunstmagazin
Außer einigen prominenten Werken von René Magritte, sind viele Arbeiten eher unbekannt. Das lässt sich jetzt ändern. Denn die große Werkschau des großen Surrealisten in Frankfurt bietet viel Überraschendes ... und Philosophisches
Meisterin der Blumenmalerei
Sie war schon vor Jahrhunderten eine ungewöhnlich emanzipierte Frau: Maria Sibylla Merian ist bis heute für ihre kunstvollen und naturgetreuen Blumenbilder bekannt. Vor 300 Jahren starb die berühmte Naturkundlerin und Künstlerin
Meine Welt aus Papier
Auch Frank Reuter hat wohl mal mit einfachen Papierfliegern angefangen. Heute baut der gelernte Uhrenmacher ganze Städte detailgetreu mit Papier und Kleber nach. Einen Traum will sich der 52-Jährige noch erfüllen

Verwandte Themen