Galerien in Kreuzberg

Galerien zwischen Martin-Gropius-Bau und Jüdischem Museum

Babara Thumm, carlier | gebauer und Konrad Fischer sind nur einige der zahlreichen Galerien, die im Stadtteil Kreuzberg zu finden sind.
Galerien in Kreuzberg:Galerien Berlin

Blick in die Ausstellung von Emil Michael Klein, 2010, Galerie Luis Campaña

 

Im Bezirk Kreuzberg liegen renommierte Galerien nah beieinander. In der Zimmerstraße hat unter anderem Barbara Weiss ihre lichten Räume, und die daadgalerie betreibt einen Raum hinter großen Schaufenstern. Hier werden die hoch gehandelten, internationalen Stipendiaten des Berliner Künstlerprogramms ausgestellt. Nicht weit vom Check Point Charlie betreiben in der Rudi-Dutschke-Strasse 26 Ascan Crone und Michael Janssen ihre Galerien.

Kunst in Berlin
Aktuelle Ausstellungen, die wichtigsten Museen und spannende Artikel zur Kunstszene in Berlin.

Im kleinen Karree zwischen Charlottenstraße und Markgrafenstraße haben sich in Erdgeschossräumen teilweise mit Kunsthallenmaßen die Galerien Carlier, Gebauer, Barbara Thumm, Aurel Scheibler und September niedergelassen. In unmittelbarer Nähe zum jüdischen Museum eröffnete 2007 das Galerienhaus Lindenstrasse 34/35. In dem mondänen Geschäftshaus von 1912 sitzen die Galerien Nordenhake aus Stockholm, Gregor Podnar aus Ljubliana, die Dresdner Gebrüder Lehmann und der Düsseldorfer Konrad Fischer. Nördlich davon betreibt Luis Campana in einem Erdgeschoss-Loft seine Galerie neben der Stammgalerie in Köln.

Galerien zwischen Martin-Gropius-Bau und Jüdischem Museum

Um sich die Galerien im Stadtteil Kreuzberg anzusehen, steigen Sie am besten bei der U-Bahn-Haltestelle Kochstraße aus. Bitte erkundigen Sie sich auf den Websites der Galerien nach den Öffnungszeiten.