Architektur

Heimat? Los!
Temporäre Architektur
Heimat? Los!
Globalisierung, Flüchtlingskrise, Klimawandel – und das Münchner Oktoberfest: Eine Architektur-Schau zeigt, wie das alles zusammen gehört
»Ein Fest der Künste«
Peter Zumthor in Bregenz
»Ein Fest der Künste«
Der Architekt Peter Zumthor schuf einige der spannendsten, unkonventionellsten und wirkmächtigsten Museumsbauten überhaupt. In einer Ausstellung im ebenfalls von ihm entworfenen Kunsthaus Bregenz zeigt er nun, was ihn inspiriert
Eintreten bitte
Entryways of Milan
Eintreten bitte
Mailand ist nicht nur Modemetropole: Spektakuläre Fotografien von simplen Hauseingängen zeigen, dass in der norditalienischen Stadt auch alltägliche Dinge mit viel Stil zelebriert werden

Kolumne

Sofort wieder abreißen!
Folge 25: Telebonn und Bad Postbank
Sofort wieder abreißen!
Architekturkritiker Till Briegleb fordert die Höchststrafe für böse Neubauten. Diesmal: Das großspurig "World Conference Center" getaufte Millionengrab in Bonn. Schmal geschlitzte Schachteln mit einem Hauch von Telekom-Magenta
Sofort wieder abreißen!
Folge 24: Investorenarchitektur
Sofort wieder abreißen!
Architekturkritiker Till Briegleb fordert die Höchststrafe für böse Neubauten. Diesmal: Investoren-Architektur à la Donald Trump als protziges Zeichen männlicher Arroganz

Bildergalerien

Debatte

Hundertwasser trifft Klassik im Drogenrausch
Postmoderne - Architektur
Hundertwasser im Drogenrausch
Auf Facebook sammelt er die schrägsten Entgleisungen postmoderner Architektur – und kämpft zugleich für ihre Anerkennung. Ein Gespräch mit Kurator und Architekturhistoriker Oliver Elser
Das triste Erbe der Expo 2000
EXPO Pavillons - Hannover
Autohaus und Abrissbirne
15 Jahre nach der Expo 2000 wird das Gelände der Weltausstellung von einem skurrilen Mix aus Industriegebiet, Brache und Luxus-Autohäusern geprägt. Noch immer verwildern Grundstücke, Pavillons verfallen. Jetzt rücken Abrissbagger an

Design & Interieur

art - Das Kunstmagazin
Ettore Sottsass
Ein Mann der Farbe
Mit seinen unkonventionellen Entwürfen in grellen Farben und Mustern prägte er den Look der achziger Jahre: Ettore Sottsass, der berühmte »Memphis«-Gestalter, hat ein enorm vielfältiges Werk hinterlassen
Missraten, gefloppt, peinlich
Erfindungen im Museum des Scheiterns
Missraten, gefloppt, peinlich
Was haben ein Kugelschreiber für Frauen, die Datenbrille Google Glass und ein Donald-Trump-Spiel gemeinsam? Die Produkte waren Riesen-Flops. Ein Museum in Schweden stellt gescheiterte Erfindungen zur Schau
Wenn Design weh tut
Interview mit Katerina Kamprani
Wenn Design weh tut
Gießkanne mit Eigenleben, Gummistiefel mit Zehenfreiheit oder Salzstreuer mit Sanduhr-Silhouette: Die griechische Designerin Katerina Kamprani manipuliert Alltagsgegenstände so, dass sie ihren Nutzen verlieren. Für den Betrachter fühlt...
Die Tyrannei der Gabel
»Hello, Robot« in Wheil am Rhein
Die Tyrannei der Gabel
Auch eine Frage des Designs: Die Ausstellung "Hello, Robot" im Vitra-Design-Museum in Weil ist ein Streifzug durch 
die Welt der Roboter und intelligenten Systeme

Aktuelle Ausstellungen

Auf ins Ungewisse + Graz Architektur. Rationalisten, Ästheten, Magengrubenarchitekten, Demokraten, Mediakraten
Die Ausstellung Auf ins Ungewisse zeichnet die Entstehung des Kunsthauses Graz nach und geht dabei dem Verhältnis zwischen visionären Ideen und deren Umsetzung nach. Vorgegebene Zeitrahmen, technische Begrenzungen, knappe Budgets,...
Kunsthaus – Universalmuseum Joanneum,  Graz
art - Das Kunstmagazin
Vor mehr als hundert Jahren wurden Frauen erstmals an den Technischen Hochschulen in Deutschland zu diplomierten Architektinnen ausgebildet wurden und  haben - oft mit innovativen Ideen und nicht selten gegen massive Widerstände - maßgebliche ...
DAM Deutsches Architekturmuseum,  Frankfurt am Main
Landschaft zwischen Impressionismus und Expressionismus. Meisterwerke von Hagemeister und Leistikow
100 Landschaften der deutschen Künstler Karl Hagemeister (1848–1933) und Walter Rudolf Leistikow (1865–1908) aus dem Bestand des Museums, ergänzt um Leihgaben
Bröhan-Museum,  Berlin
Werner Mantz. Architekturen und Menschen.
Während Wilhelm Riphahn und andere Architekten Konrad Adenauers Siedlungspolitik für ein modernes Köln umsetzten, erhielt Werner Mantz (1901–1983) den Auftrag, die Neubauten zu fotografieren
Museum Ludwig,  Ausstellungen in Köln
Peter Zumthor – Dear to me – Peter Zumthors Welt
Der Schweizer Architekt (*1943) richtet sich in seinem eigenen Werk als Künstler ein und lässt seine Gedanken- und Erlebenswelt Gestalt werden
Kunsthaus,  Bregenz
SOS Brutalismus – Rettet die Betonmonster!
Die Ausstellung rückt die brutalistische Beton-Architektur der fünfziger bis achtziger Jahre in den Fokus, die heute vielerorts durch Abriss bedroht ist
DAM Deutsches Architekturmuseum,  Frankfurt am Main
art - Das Kunstmagazin
Kunsthalle,  Budapest
Does Permanence Matter? Ephemeral Urbanism
Die Ausstellung widmet sich den verschiedenen Anforderungen der Stadtplanung zwischen Flexibilität und Dauerhaftigkeit
Architekturmuseum der TU München in der Pinakothek der Moderne,  München
Otto Bartning – Architekt einer sozialen Moderne (1883–1959)
Der deutsche Architekt (1883–1959), der besonders für seine modernen Kirchenbauten bekannt wurde, war maßgeblich am Durchbruch des Neuen Bauens Mitte der zwanziger Jahre beteiligt
Städtische Galerie,  Karlsruhe
Albert Speer in der BRD. Vom Umgang mit deutscher Vergangenheit
Als der Kriegsverbrecher Albert Speer am 1. Oktober 1966 aus dem Gefängnis in Berlin-Spandau entlassen wurde, waren über tausend Schaulustige gekommen und dutzende Mikrophone und Kameras aus aller Welt auf ihn gerichtet. Dies war der Beginn seiner...
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände,  Nürnberg

Artikel zu Architektur

Das offene Denkmal
Die Geschichte des Holocaust-Mahnmals
Das offene Denkmal
Eine Gedenkstätte als Erfahrungsraum: Das Berliner Holocaust-Mahnmal verzichtet auf plakative Symbolik und wirft den Besucher auf sich selbst zurück
Leicht, robust, billig
Sperrholz-Ausstellung in London
Leicht, robust, billig
Plywood, zu deutsch: Sperrholz. Aus Rohstoffmangel setzte man es während des zweiten Weltkriegs im Flugzeugbau ein, später entdeckten es Designer wie Alvar Aalto oder das Ehepaar Eames als flexibles Material für ihre Möbelentwürfe
Das arrogante Genie
150. Geburtstag von Frank Lloyd Wright
Das arrogante Genie
Er war zweifellos Amerikas größter Architekt, davon war jeder überzeugt - am meisten noch er selbst. »Ich schüttele die Gebäude einfach aus dem Ärmel«, hatte er einmal gesagt. Frank Lloyd Wright hat die Architektur verändert, weltweit
Zusammen ist man weniger allein
Austellung »Together« in Weil am Rhein
Zusammen ist man weniger allein
Neue Wohnmodelle gegen die Einsamkeit in der Großstadt: »Together!« zeigt, dass Privatsphäre und soziales Miteinander kein Widerspruch sein müssen

Weitere Artikel

Einstürzende Prachtbauten
Kaum gebaut und schon überflüssig? Großspurige Architekturprojekte kosten ein Vermögen. Deswegen sollte es eigentlich keine frisch verwaisten Geisterstädte, menschenleeren Shoppingmalls oder mitten in der Entstehung abgebrochene Atomkraftwerke...
Nach der "Elphi" kommt der "Kulti"
In fünf Jahren wurde der Dresdner Kulturpalast umgebaut und soll nun einen guten Klang bieten. Für die Philharmoniker endet eine Leidenszeit. Und auch die Kostensteigerung hielt sich in Grenzen
Modern, aber herzlich
Happy 100: Ieoh Ming Pei baut Häuser, die Menschen lieben können. Der Architekt steht für ein eher paradoxes Epochen-Resümee der Moderne
666 Fifth Avenue, Dildo des Teufels
New York ist bald um einen superschlanken Skinny-Tower reicher. Der Entwurf, den Zaha Hadids Architekturbüro für das Ex-Unternehmen von Trumps Schwiegersohn Jared Kushner vorgelegt hat, sorgt derzeit allerdings für Spott im Netz.
Genosse Stalin war nicht amüsiert
Anfang der dreißiger Jahre warb die sowjetische Regierung um deutsche Architekten. Sie sollten frisch erschlossene Industriegebiete in blühende Stadtlandschaften verwandeln. Dass die meisten von ihnen das "Neue Bauen" propagierten,...
»Gerade kann jeder!«
Das futuristische Projekt von Stararchitekt Daniel Libeskind hielten Kritiker lange für nicht finanzierbar. Jetzt aber ist das neue Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg Wirklichkeit, ein Kontrapunkt zu den Kasernenbauten auf dem Uni...
Emotionale Bauten
Der renommierte Pritzker-Preis für Architektur geht dieses Jahr an die drei spanischen Architekten Rafael Aranda, Carme Pigem und Ramon Vilalta. Vorher noch nie gehört? Wir auch nicht
Spektakulär und umstritten
Als "Entwurf in die Zukunft" sieht Direktorin Ulrike Lorenz den Neubau der Kunsthalle Mannheim. Der stößt in der Industriestadt am Rhein aber auch auf Kritik. Ein Besuch
In Hamburg sagt man »Philli«
Vieles an der Elbphilharmonie ist einzigartig und wurde so noch nie gebaut: Vom großen Konzertsaal bis zur 82 Meter langen Rolltreppe, die die Besucher auf die Plaza führt. Eine Liste mit spektakulären Attraktionen und dem einzig gültigen Spitznamen
Architekten verteidigen Entwurf
Die Architekten Herzog & De Meuron verteidigen ihren heftig kritisierten Entwurf für das Museum der Moderne. Durch ihn soll das Berliner Kulturforum endlich ein belebter und transparenter öffentlicher Ort werden