in site Berlin - Indisches Design

Indisches Design – ein Traum in Pink

Was fällt uns zu Indien ein? Wir denken an: prachtvolle Tempel und Paläste neben größter Armut, an Mahatma Gandhi, Frauen in Saris, scharfes Essen, den Ganges. Aber an Innenarchitektur? Die Ausstellung „in site“ in Berlin zeigt nun eine Auswahl indischen Designs

Die Ausstellung „in site Innenarchitektur in Indien“ wurde heute in Berlin eröffnet. Im Rahmen der 6. Asien- Pazifik-Wochen zeigt die ifa-Galerie bis zum 21. Oktober die neuesten Trends der indischen Innenarchitektur und des indischen Designs. Die Liste der Architekten und Designer: Pinkish Sha, Canna Patel, Parul Zaveri, Nimish Patel, Shilpa Gore-Shah oder Lotus Design Services.

Die Ausstellung präsentiert eine Mischung aus lokalen und globalen Elementen und traditionellem wie zeitgenössischem Design. Bei der Umsetzung ihrer Ideen haben die Innenarchitekten zu allen möglichen Materialien gegriffen: Stahl, Stein, Glas, Holz, Kunststoff und Seidengewebe werden genutzt, um Wohn- und Büroräume, Bars und Restaurants oder Hotels und Läden zu gestalten. Die indische Innenarchitektur bietet klare Linien, Farbexplosionen, Minimalismus oder verspielte Romantik. Jenseits der Bollywood-Klischees zeigt die Schau die derzeitigen Stilentwicklungen Indiens: Hightech wird mit Handwerkskunst verbunden oder indische Traditionen werden raffiniert mit modernen Elementen aufgelockert.

Mehr zum Thema im Internet