Enstanden ist das Museum im ehemaligen Commonwealth-Institut, welches komplett entkernt wurde. Das spektakuläre Zeltdach des Museums stammt noch aus den 60er Jahren.

Das Museum liegt im westlichen Stadtteil Kensington

Die Eröffnungsausstellung läuft unter dem Namen "Fear and Love"

Nachdenklich macht die Installation "Pan-europäisches Wohnzimmer" des niederländischen Teams von Rem Koolhaas.

Der Besucher kann etwa mit dem Industrieroboter "Mimus" kommunizieren.

Eine Kunstinstallation bunter Wollkegel aus 1000 in den Müll geworfenen Pullovern kann bestaunt werden.

Museumsdirektor Deyan Sudjic hofft auf den Tate-Effekt." Wir hoffen, für Design das zu erreichen, was die Tate Modern für Gegenwartskunst getan hat", sagte er vor der Eröffnung.

Zum Artikel: Londons jüngste Attraktion: Ein Design-Museum für London