Skulptur aus 2500 Stufen

Neues Wahrzeichen für New York

New York wird bald um eine Sehenswürdigkeit reicher sein – die gigantische Treppenkonstruktion »Vessel« , das Herzstück eines Bauprojekts in Manhattan, wird bereits vor Baubeginn als »New Yorker Eiffelturm« bezeichnet.
Neues Wahrzeichen für New York

"Vessel", das zukünftige Wahrzeichen der Hudson Yards.

Ein Wolkenkratzer größer als das Empire State Building, eine Aussichtsplattform höher als die des neuen World Trade-Turms und eine Skulptur mit fast 2500 Stufen: Die Millionenmetropole New York bekommt mit den Hudson Yards ein völlig neues Stadtviertel. Das Herzstück, die rund 45 Meter hohe Skulptur mit dem Namen "Vessel", soll 2018 eröffnet werden, teilten die Bauherren am Mittwoch mit. Auf den 154 ineinandergreifen Treppen können Besucher sitzen und herumklettern, aber auch ein Aufzug führt an die Spitze.

"Dies wird einer der großartigsten öffentlichen Plätze in New York werden», sagte Bürgermeister Bill de Blasio. "Ein Ort, an dem man gewesen sein muss, und den man bestiegen haben muss, eine ikonische Sehenswürdigkeit."

Rund um die geplante Skulptur herum entsteht über einem Schienengelände an der Westseite Manhattans derzeit das Stadtviertel Hudson Yards. Nach Angaben der zuständigen Baufirma handelt es sich um das größte nicht-öffentliche Bauprojekt in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Bis 2025 sollen mehrere Bürotürme, rund 4000 Wohnungen, ein Luxushotel, eine Schule und viele Grünanlagen fertig gestellt sein. Einer der Türme soll mit 395 Metern das Empire State Building um einige Meter überragen und eine höhere Aussichtsplattform als das neue World Trade Center-Gebäude bekommen.

Luftschlösser
Traumvillen und Spukhäuser: Während sich normale Menschen Einfamilienhäuser bauen, lassen echte Visionäre ihrer Fantasie freien Lauf und geben sich irren Ideen hin. Eine kleine Geschichte der Exzentriker-Architektur
Kunst in New York
Übersicht zu allen Artikeln über aktuelle Ausstellungen in New York