Otto-Dix-Haus - Höri am Bodensee

Bald wieder "zum Kotzen schön"

Das Wohnhaus auf der Halbinsel Höri am Bodensee, in dem der Maler Otto Dix (1891 bis 1969) lange lebte, verfällt zusehens. Doch jetzt kommt Hilfe aus Stuttgart: Das Kunstmuseum übernimmt das Anwesen als Außenstelle.
Bald wieder "zum Kotzen schön":Sanierung des Otto-Dix-Haus bis 2010

Das Otto-Dix-Haus in Hemmenhofen auf Höri, 2007

"Zum Kotzen schön" fand Otto Dix die Idylle am Bodensee. Heute müsste ihm wegen zu viel Schönheit nicht bange sein. Denn das Wohnhaus auf der Höri, in dem Dix bis zu seinem Tod 1969 lebte, verfällt, blättert, fault. Ein Förderverein hat sich zwar bemüht, das Gebäude für die Öffentlichkeit zugänglich zu halten, aber die Dix-Erben Bettine und Rainer Pfefferkorn hätten längst sanieren müssen.

Jetzt kommt Hilfe aus Stuttgart: Das Kunstmuseum übernimmt das Anwesen als Außenstelle. Die Dix-Erben verkaufen die Immobilie zum halben Preis an eine neue Stiftung. Diese wird das denkmalgeschützte Gebäude des Architekten Arno Schelcher samt Park sanieren – mit finanzieller Hilfe aus Stuttgart, Stiftern und der Gemeinde Gaienhofen-Hemmenhofen.

Gern war Dix hier nicht, er zog sich während des Nationalsozialismus auf die Halbinsel zurück, um im Ernstfall in die Schweiz flüchten zu können. Dix haderte mit der Idylle, die er mit dem Großstadtleben eintauschen musste. 

Themenseite Otto Dix / Foto: © Fred Stein / dpa
Übersicht zu allen Artikeln und aktuellen Ausstellungen zu Otto Dix

Das Gros seines Werkes entstand aber am Bodensee, im Esszimmer hing sein gewaltiges "Großstadt-Triptychon". Im Original wird es nicht mehr zurückkehren, aber wenn die Sanierung im Sommer 2010 abgeschlossen ist, sollen wieder Ausstellungen gemacht werden und "wollen wir erlebbar machen, was dort hing", sagt der Kurator Daniel Spanke vom Kunstmuseum Stuttgart. Deshalb sind wieder die Dix-Erben gefragt, Spanke hofft, dass sie einige der originalen Möbel herausrücken.

"... zum Kotzen schön"

Termin: bis 25.Oktober, Otto-Dix-Haus, Gaienhofen-Hemmenhofen
http://www.otto-dix-haus.com/