Künstler von Weltrang
Die Hochschule für bildende Künste Hamburg wird 250 Jahre alt. Geburtstag feiert sie mit einer Festwoche, auf der auch ihr Absolvent Jonathan Meese sprechen wird. Von einer kämpferischen Seite der Hochschule berichtet HFBK-Präsident Köttering.
art - Das Kunstmagazin
Während andere der »Pictures Generation« wie Richard Prince oder Cindy Sherman zu Superstars der Kunst aufstiegen, blieb Louise Lawler lange in der zweiten Reihe. Jetzt widmet ihr das New Yorker MoMA eine große Retrospektive. Wir erklären, was es...
Mehr als eine Muse
Für die Kunst starb sie bereits 30 Jahre vor ihrem tatsächlichen Tod – Camille Claudel verbrachte fast ihr halbes Leben in einer psychiatrischen Anstalt. Die außergewöhnliche Frau war nicht nur eine der begnadetsten Bildhauerinnen ihrer Zeit,...
»Malen ist wie Luft holen«
Sagen Sie niemals »Malerfürst« zu ihm: Markus Lüpertz, der Dandy unter den »Big Five« der deutschen Kunst, geht auf die 80 zu. Trotzdem denkt der Liebhaber expressiver Großformate noch lange nicht ans aufhören
Wo ist Trisha Donnelly?
Sie ist einfach nicht zu fassen. Trisha Donnelly ist eine Meisterin darin, Kunst mit möglichst wenig Kunst zu machen
»Am Ende kriegt man Krebs oder sowas«
Juergen Teller scheint auf einem langen Weg zu sich selbst zu sein. Ein Gespräch mit dem Mode- und Starfotografen über glamouröse Schmuddeligkeit, sein persönliches Fußballwunder und warum Männer das schwächere Geschlecht sind
Eiscreme, Sex und Revolver
Der für seine überdimensionalen Bilder bekannte Pop-Art-Künstler James Rosenquist ist tot. art-Redakteurin Ute Tohn besuchte Rosenquist 2003 in seinem Atelier in Florida. Sie erzählt die Geschichte eines oft missverstandenen Künstlers
Wer ist Adam Szymczyk?
Es ist der am meisten beachtete Job der Kunstwelt: Mehr als künstlerischer Leiter einer documenta kann man als Kurator eigentlich nicht werden. Wie tickt der Mann, der die 14. Ausgabe gestaltet?
Die Unsterbliche
Star der Avantgarde, Grande Dame der Bildhauerei, Trauma-Queen – Louise Bourgeois hat viele Titel verliehen bekommen. Nach ihrem Tod wird klar, was sie wirklich ist: eine der wichtigsten Künstlerinnen unserer Zeit
Die Kunst der Zerstörung
Mit Säure traktierte er seine Leinwände, damit diese sich selbst zerstören, er lehrte Rockstars das Gitarren-Zertrümmern und wetterte gegen Umweltverschmutzung. Jetzt ist Gustav Metzger im Alter von 90 Jahren gestorben
Ach, was ist von Andy Warhols Ruhm geblieben?
Kurz nach seinem überraschenden Tod schrieb Alfred Nemeczek 1987 über das exzentrische Leben, Werk, Wirkung und seine persönliche Begegnung mit dem Künstlerstar
Der Jahrhundertkünstler
Karl Otto Götz war ein Pionier der abstrakten Kunst der Nachkriegszeit. Er unterrichtete Gerhard Richter, Sigmar Polke und Gotthard Graubner und prägte so eine ganze Generation deutscher Maler. Nun wird er 103 Jahre alt – und malt immer noch
Maler ohne Worte
Gerhard Richter gilt als großer Schweiger. Der Maler will seine Werke nicht erklären. Doch um zu verstehen, was so besonders daran ist, muss man nur mal zur richtigen Zeit in den Kölner Dom gehen
Pionier der Moderne
Paul Cézanne war ein Sturkopf. Seine wilden Jugendwerke sollten sofort in den offiziellen Salon, reifere Leistungen unbedingt ins Museum. Zum einflussreichsten Anreger der Moderne wurde der Traditionalist trotzdem – mit der Erfindung eines...
Die große Einfachheit
Sie reduzierte ihre Malerei aufs Wesentliche und überwand so den Naturalismus. Der Tod von Paula Modersohn-Becker jährt sich zum 100. Mal, üppige Ausstellungen ehren die Künstlerin
Action! Painting!
Sie war international und modern wie keine andere deutsche Malerin um 1900. Nun holt ein Kinofilm Paula Modersohn-Becker in die Gegenwart. art besuchte die Dreharbeiten
Der Raster-Mann
Thomas Bayrle ist unser bester Pop-Art-Künstler. Das wurde spät erkannt. Wer erwartet das auch: So viel Witz und Coolness mitten in Deutschland?
Der deutsche Französling
Er kannte Picasso und Braque, lebte in Paris das Leben eines Dandys und malte hübsche Toreros und Matrosen. Die deutsche Kritik dagegen verachtete Helmut Kolle, der aus seiner Homosexualität nie einen Hehl machte
Frauenakt aus Frauenhand
In ihren Arbeiten verbindet die Amerikanerin Donna Huanca Installation, Malerei und Performance: Von ihr bemalte Aktmodelle interagieren mit Skulpturen und Gemälden und werden selbst zu Kunst
Der Künstler als Streber
Taryn Simon ist selbstbeherrscht, smart und fleißig. Und ein ideales Beispiel für den derzeit erfolgreichsten Künstlertypus: den Streber. Warum genau der heute als cool gilt, erklärt Autorin Annekathrin Kohout
Wasser, Berge, Kurtisanen
Sein Bild von der "großen Welle" wurde zum Inbegriff der japanischen Kunst - Katsushika Hokusai, der geniale Maler und Holzschnittmeister, schuf Werke von subtiler Farbgebung und noblen Formen aber auch unverblümt erotische Szenen.
art - Das Kunstmagazin
Picasso male nicht seine Modelle, sondern eigentlich immer sich selbst, warf ihm seine Geliebte Dora Maar einst vor. Eine Ausstellung mit Porträts des Spaniers beweist das Gegenteil und zeigt die besondere malerische Raffinesse des Jahrhundertgenies
Rauschfreie Welt
In hochästhetischen Filmbildern löst der Medienkünstler Thomas Taube einzelne Aspekte aus der Komplexität der Welt heraus und fragt, wie Bilder unsere Realitätswahrnehmung beeinflussen
Unkontrollierbare Naturkräfte
Kann die Wissenschaft die Natur jemals komplett erforschen? Die Münchner Künstlerin Judith Egger glaubt nicht daran. Mit ihren Arbeiten versucht sie zu beweisen, dass der Mensch dafür zu schwach ist
art - Das Kunstmagazin
Das Centre Pompidou startet seine Jubiläumssaison mit einer großen René-Magritte-Schau. Zuletzt war der Meister der Täuschungen und Brieffreund des Philosophen Michel Foucault vor 36 Jahren dort zu sehen. Gezeigt werden prominente Meisterwerke des...
Der Hass auf Gerda Taro
Mit Robert Capa fotografierte sie im spanischen Bürgerkrieg, bis sie ein tragischer Vorfall aus dem Leben riss. In Leipzig wurde nun eine Installation mit Bildern der jüdischen Fotografin übermalt. Zeit ihre Geschichte zu erzählen
Wie die Kunstwelt ihre Kinder frisst
Kritikerlegende Jerry Saltz rechnet mit der Kunstwelt ab: Der aufgeheizte Markt produziert immer mehr künstlerische Eintagsfliegen, deren schneller Erfolg zu immer mehr leeren und mittelmäßigen Arbeiten führt
art - Das Kunstmagazin
Freigeist, Multitalent, Universalgenie: László Moholy-Nagy war nicht nur Maler und Bildhauer, er entwarf auch Bühnenbilder und drehte experimentelle Filme. Eine Ausstellung zu einem der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts
Der Aussteiger
Vom Börsenmakler zum Einsiedler: Paul Gauguin ist der Protoyp des modernen Aussteigers. Sein ganzes Leben suchte der Maler das Wilde und Ursprüngliche, seine Südseebilder sind für viele Ausdruck paradiesischer Unschuld

Seiten