Venedig Biennale 2017

Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Die zahlreichen Museen in Venedig warten parallel zur 57. Biennale mit monumentalen Ausstellungen etwa von Damien Hirst, Shirin Neshat, David Hockney oder Hieronymus Bosch auf. Am Ende des Artikels finden Sie einen praktischen Übersichtsplan als PDF zum abspeichern oder ausdrucken.
Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Künstler der Extreme: Damien Hirsts Ausstellungsvorbereitung unter Wasser, 2017

1. The Boat is Leaking. The Captain Lied: Der Filmemacher Alexander Kluge, der Künstler Thomas Demand und die Kostümbildnerin Anna Viebrock lassen sich unter kuratorischer Leitung von Udo Kittelmann von Geschichten des Palazzo Ca’ Corner della Regina aus dem 18. Jahrhundert inspirieren.

2. David Hockney: Nach seinen gigantischen Jubiläumsausstellungen in Melbourne und in London mit Hunderten großformatigen Landschaftsgemälden, iPad-Zeichnungen und Multi-Fokus-Filmen kommt der berühmte britische Maler (* 1937) mit über 80 Porträts nach Venedig.

  • Ca’ Pesaro – Galleria Internazionale d’Arte Moderna, Santa Croce 2076, Di–So 10–18
  • 24.6.–22.10.2017
  • Eintritt 14 €
  • www.capesaro.visitmuve.it
Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Ettore Sottsass: "Allodola", 2003

3. Ettore Sottsass: The Glass: Mit mehr als 200 Werken – viele davon werden zum ersten Mal ausgestellt – feiert die Schau den 100. Geburtstag des italienischen Architekten und Designers (1917–2007)

  • Le Stanze del Vetro – Fondazione Giorgio Cini, Isola di San Giorgio Maggiore, Do–Di 10–19
  • 10.4.–30.7.2017
  • www.cini.it

3. Alighiero Boetti – Minimum/Maximum: Ordnung und Unordnung, minimal und maximal ziehen sich durch das gesamte Werk des italienischen Arte-Povera-Künstlers (1940–1994). Die Schau widmet sich diesem poetischen Paradoxon in Boettis Œuvre.

  • Fondazione Giorgio Cini, Isola di San Giorgio Maggiore, Do–Di 10–19
  • 12.5.–12.7.2017
  • Eintritt 10 €
  • www.cini.it

4. Shirin Neshat – The Home of my Eyes: Man sieht die dunklen Augen einer iranischen Frau, eng neben ihrem Gesicht hat ein auf den Betrachter gerichteter Pistolenlauf den Kopfschleier gelockert: Die Serie »Women of Allah« machte die iranisch-amerikanische Künstlerin (* 1957) berühmt. Neshat enthüllt in ihren Filmen und Fotografien die Schattenseiten von Macht und Identität in der islamischen Welt.

Venedig Biennale
Alle wichtigen Informationen, aktuelle Berichte und Tipps für die Venedig Biennale 2017

4. Von Poussin bis Cézanne: Sie gehören aktuell zu den berühmtesten Privatsammlern der Welt: Véronique und Louis-Antoine Prat treibt die Leidenschaft zur Kunstgeschichte ihres Landes: Französische Zeichnungen vom 17. bis zum 19. Jahrhundert sind in der großen, von dem ehemaligen Louvre-Direktor Pierre Rosenberg kuratierten Schau zu sehen.

Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Gaetano Pesce: "Mediterraneo", 2005, Collezione Swarovski

5. Gaetano Pesce – Cinque tecniche col vetro: Das Glasmuseum in Murano ist fester Bestandteil der venezianischen Kulturlandschaft: Ein einmaliger Parcours zeichnet die römisch-italienische Geschichte der Glasproduktion vom ersten Jahrhundert nach Christus bis zu den experimentellen Glasobjekten des 20. Jahrhunderts nach. Nun sind Glasentwürfe des italienischen Designers (* 1939) zu sehen, der mit experimentellen Entwürfen – etwa aus recycelten Weinflaschen oder Fensterglas – Aufsehen erregte.

6. Vik Muniz – Afterglow: Pictures of Ruins: In den eigens für die Schau gestalteten Bildern und Skulpturen nimmt der brasilianische Künstler (* 1961) Bezug auf die meisterlichen Sammlungsbestände des Palazzo Cini.

  • Palazzo Cini, Campo San Vio, Dorsoduro 864, Mi–Mo 11–19
  • 21.4.–24.7.2017
  • Eintritt 10 €
  • www.cini.it
Alle Infos zur Venedig Biennale
Die 57. Biennale verspricht mit zahlreichen Ausstellungen ein einzigartiges Fest zu werden. Für Kunstfans ein Muss. Hier sind Öffnungzeiten, Eintrittspreise, alle Länderpavillons und die wichtigsten Ausstellungen abseits der Biennale

7. Hieronymus Bosch und Venedig: Im Fokus der Ausstellung: Werke des Renaissance-Malers Bosch (um 1450–1516), die Kardinal Grimani im 16. Jahrhundert Venedig vermachte.

Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Gustav Courbet: "La Vague", 1872-1873, zu sehen in der Ausstellung "Intuition"

8. Intuition: Bereits 2007 verwandelte der belgische Antiquitätenhändler und Designer Axel Vervoordt gemeinsam mit dem Düsseldorfer Museum Kunst Palast den Palazzo Fortuny unter dem Titel »Artempo« in ein Paradies der Sinne. Seitdem stellt Vervoordt regelmäßig hier aus. Um Spiritualität, Erleuchtung und Kreativität kreist die diesjährige Schau, die fast ein Jahrhundert überspannt: von der Geburt der abstrakten Kunst, mit Wassily Kandinsky und Paul Klee, über den abstrakten Expressionismus von Jackson Pollock, den Spazialismo Lucio Fontanas bis hin zu ZERO.

9. + 10. Damien Hirst – Treasures from the Wreck of the Unbelievable: Hirst ist dafür bekannt, ausgestopfte Tiere zu verwenden. Noch vor der Eröffnung des gigantischen Projekts, an dem der umstrittene britische Konzeptkünstler (* 1965) seit zehn Jahren arbeitet, regten sich bereits Proteste von Tierschützern, die 40 Kilo Mist vor den Palazzo Grassi kippten. Hirst wird seine Arbeiten im Palazzo Grassi und in der Punta della Dogana ausstellen. Für große Überraschungen sorgt auch sein mystisches Unterwasserprojekt, Seeungeheuer inklusive.

  • Palazzo Grassi – François Pinault Foundation, Campo San Samuele, Mi–Mo 10–19
  • 9.4.–3.12.2017
  • Kombi–Eintritt 18 €
  • www.palazzograssi.it
     
  • Punta della Dogana – François Pinault Foundation, Dorsoduro 2, Mi–Mo 10–19
  • 9.4.–3.12.
  • www.palazzograssi.it
Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Philip Guston: "Mother and Child", zirka 1930, Öl auf Leinwand, Privatsammlung

11. Philip Guston und die Poeten: Fast 40 Jahre nach seinem Tod wandern 50 Gemälde und 25 Zeichnungen des US-amerikanischen Malers (1913–1980) an einen Ort, den er sich sicherlich sehnlichst als Ausstellungsort gewünscht hätte. Die tiefe Bewunderung Gustons für venezianische Meister wie Giorgione, Tintoretto oder Tiepolo lässt sich kaum besser vorstellen als in der berühmten venezianischen Accademia. Zu sehen ist die Hommage an Guston im Dialog mit Werken der Dichter, die er liebte: D. H. Lawrence, W. B. Yeats, Wallace Stevens, Eugenio Montale und T. S. Eliot.

  • Gallerie dell’Accademia, Dorsoduro 1050, Mo 8.15–14, Di–So 8.15–19.15
  • 10.5.–3.9.2017
  • Eintritt 12 €
  • www.gallerieaccademia.org

12. Rita Kernn-Larsen – Surrealist Paintings: Zu sehen ist die bislang erste hochkarätige Schau außerhalb Skandinaviens, die sich mit der surrealistischen Periode der dänischen Malerin (1904–1998) befasst.

Mark Tobey – Threading Light: Netzartige Strukturen, weiße, graue und schwarze Farbflächen dominieren die Gemälde des US-amerikanischen Malers, Dichters und Komponisten (1890–1976), der als Wegbereiter des Abstrakten Expressionismus gilt. Mit etwa 80 Arbeiten von den zwanziger bis zu den siebziger Jahren blickt die erste umfassende Gesamtschau auf das wegweisende Werk eines vergessenen Meisters.

Picasso on the Beach: Vor 80 Jahren malte Pablo Picasso (1881–1973) – mitten in den turbulenten Zeiten des Spanischen Bürgerkriegs »La Baignade« – ein undramatisches, gar romantisches Bild, das seinen großen Wunsch nach Frieden verbildlichte. Der Strand wurde zu seinem Leitmotiv, das in der Schau aufgegriffen wird und in zahlreichen Arbeiten zu sehen ist.

Die wichtigsten »Collaterali«
Zahlreiche Parallelausstellungen erweitern die Weltkunstschau in Venedig. Die wichtigsten dieser Collaterali" haben wir für Sie hier zusammengetragen

13. David LaChapelle – Lost & Found: Als Meister glamouröser Übertreibung hat sich der Fotograf (* 1963) einen Namen gemacht. Seine grellbunten Aufnahmen der Mode- und Luxuswelt inszeniert er als surreale Momente mit maximalem Auffälligkeitsfaktor. Im neobarocken Palast auf der Insel Giudecca hat sich 2012 das venezianische Museum für Fotografie eingerichtet, das nun 100 Arbeiten des berühmten US-Amerikaners zeigt.

  • Casa dei Tre Oci, Fondamenta delle Zitelle 43, 30133 Giudecca, Mi–Mo 10–19
  • 12.4.–10.9.2017
  • Eintritt 12 €
  • www.treoci.org

Übersichtsplan

Die wichtigsten Ausstellungen in Museen

Einen praktischen Übersichtsplan mit allen Länderpavillons, den wichtigsten Museumsausstellungen und Collaterali können Sie hier als PDF herunterladen.